Blaulicht

Kater vor Flammen gerettet: Wohnung in Siegen ausgebrannt

 Die Dachgeschosswohnung ist komplett ausgebrannt.

 Die Dachgeschosswohnung ist komplett ausgebrannt.

Foto: Jürgen Schade

Siegen.  Die Wohnung brennt vollkommen aus. Blaulicht und aufsteigender Rauch locken auch viele Gaffer in die Hagener Straße in Siegen.

Vollkommen ausgebrannt sind in der Siegener Innenstadt auf der Hagener Straße am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr eine Dachgeschosswohnung sowie Teile vom Dach in einem Wohn- und Geschäftshaus. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Als die Feuerwehr eintraf schlugen meterhohe Flammen aus den Fenstern. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Außer der Hauptwache Siegen waren die Löschzuge Geisweid, Weidenau, Siegen-Hain und Bürbach im Einsatz.

Gaffer immer wieder zurückdrängen

Die Polizei sperrte die gesamte Hagener Straße im Einsatzbereich für mehrere Stunden. Baulicht und aufsteigender Rauch lockten neugierige Bürger an. Die Polizei musste die Gaffer immer wieder zurückdrängen. Diese scheuten sich nicht, offen auf der Straße oder auf umliegenden Balkonen zu stehen und das Geschehen offen zu filmen.

Kater aus den Flammen gerettet

Die Feuerwehr konnte eine von drei Katzen aus der betroffenen Wohnung retten. Besitzerin Jasmin H. zeigte sich überglücklich, dass ihr Kater Alessio (Maine Coon) aus der Brandwohnung gerettet werden konnte. Die anderen beiden Tiere überlebten das Feuer nicht.

Der Sachschaden dürfte nach ersten Erkenntnissen im sechsstelligen Bereich liegen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Nach dem Brand erfährt die betroffene Familie viel Solidarität. So gibt es Spendenaufrufe in den Sozialen Medien, unter anderem für Kinderkleidung und Möbel.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben