Verkehr

Kreuztal: Grölender Autofahrer mit 2,3 Promille am Steuer

Die Polizei stoppt den Fahrer auf der HTS in Kreuztal.

Die Polizei stoppt den Fahrer auf der HTS in Kreuztal.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Kreuztal.  Polizisten stoppen einen Autofahrer auf der HTS in Kreuztal. Als der Mann aussteigt, kommt er nur schwankend voran. Das ist aber noch nicht alles.

Einer Streifenwagenbesatzung der Wache Kreuztal fiel am späten Mittwochabend, 21. Oktober, ein roter Peugeot auf, der in Schlangenlinien auf der HTS in Richtung Buschhütten unterwegs war.

Kurz vor der Abfahrt Buschhütten fuhr der Wagen auf den Standstreifen und reduzierte die Geschwindigkeit. Die Polizisten hielten den Pkw an und bemerkten einen deutlichen Alkoholgeruch beim 26-jährigen Fahrer. Der Mann stieg aus dem Auto aus und konnte nur noch schwankend gehen.

Eine Nacht in Gewahrsam in Siegen-Weidenau

Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Eindruck: 2,3 Promille standen auf dem Display. Der Mann wurde zur Blutprobenentnahme auf die Wache Kreuztal gebracht und kurz darauf entlassen. Er setzte sich jedoch vor der Wache auf den Bürgersteig und grölte lautstark herum.

Einem Platzverweis kam er aber auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach und wurde deshalb ins Polizeigewahrsam nach Weidenau gebracht.

Damit aber noch nicht genug: Im Zuge der Personenüberprüfung fiel auf, dass sein Pkw keinen Versicherungsschutz mehr hatte. Deshalb wurden die Kennzeichen sofort entsiegelt und sichergestellt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben