Konzert

Kreuztal: Rody Reyes und Band begeistern im „Café Basico“

Rody Reyes und seine Musiker sorgen im Café Basico für Stimmung und wichtige Impulse in problematischer Zeit.

Rody Reyes und seine Musiker sorgen im Café Basico für Stimmung und wichtige Impulse in problematischer Zeit.

Foto: Michael Kunz

Kreuztal.  Kein Tanzen, keine Party: Rody Reyes, seine Band und das Publikum haben im Café Basico in Kreuztal trotz der Einschränkungen einen tollen Abend.

„Ich weiß, dass ihr tanzen wollt. Ich auch. Das ist alles so schwer für mich“, ruft der Mann auf der Bühne ins Publikum. „Was können wir denn jetzt zusammen machen?“, fragt er dann. Und lässt die Zuschauer klatschen und auf den Sitzen schunkeln, die Arme nach oben gestreckt.

Immerhin, Rody Reyes kann sich bewegen, kann singen, mit den Hüften schwingen, nach vorn und hinten tänzeln. Dass ihm das eigentlich nicht ausreicht, ist die ganze Zeit spürbar an diesem Freitagabend im Café Basico. Aber es sind eben ungewöhnliche Tage und Wochen. Da müssen Künstler und Zuschauer eigentlich schon froh sein, sich überhaupt auf dieser Ebene begegnen zu können. Er sei sehr dankbar, dass so viele gekommen seien, „trotz Pandemie“, sagt der Sänger strahlend in seinem sympathisch-gebrochenen Deutsch von der kleinen Bühne. „Ihr wisst gar nicht wie uns das gefehlt hat, hier vor euch zu stehen, und der Applaus“, hängt er an und genießt das folgende begeisterte Klatschen.

Rody Reyes: Enge Beziehung zum Café Basico in Kreuztal

Das Konzert von und mit „ Rody Reyes & Havanna con Klasse“ gehört zu zwei Veranstaltungen, die im ansonsten derzeit geschlossenen „Café Basico“ nicht abgesagt wurden. Weil die Künstler von Anfang an eine enge Beziehung zum „Basico“ gehabt hätten, erfahren die knapp über 50 Gäste vor dem Konzert. Und weil es eine Kooperation mit Kreuztalkultur sei.

Genau 56 Stühle sind aufgestellt worden, mit reichlich Raum zwischen den Reihen. Einige wenige Plätze bleiben frei, „obwohl wir ausverkauft sind“. Aber die meisten sind gekommen, trotz der Aussicht, dass Tanzen zwischendurch und die Party im Anschluss diesmal nicht möglich sein würden.

Kreuztal: Rody Reyes und Musiker liefern trotz Corona-Einschränkungen ab

Dafür geben sich die Musiker umso mehr Mühe, ihr Publikum mit einer feurigen Mischung „aus traditionellem Son (Stil Buena Vista), Salsa, Merengue und Bachata“ zu unterhalten, wie es in der Ankündigung heißt. Unterbrochen von einer sehr kurzen Pause, bei der einige an die frische Luft gehen und die anderen auf den Plätzen bedient werden, um Ansammlungen zu vermeiden.

Drumherum gibt es die Möglichkeit, die Augen zu schließen und sich auf die Sonneninsel vor der Küste der USA versetzt zu fühlen, mit Songs von „Los pajaritos“ bis Quién Será“. Dazu gehören natürlich die steten Ohrwürmer wie „Volveré“, oder auch „ein Titel, den ihr alle kennt“, kündigt Rody Reyes seine eigene und ganz spezielle Version von George Michaels „Careless Whisper“ an.

Er ist ganz begeistert über seinen Nebenmann Victor Vargas Rodriques, der „praktisch gar nicht mit uns geübt hat und dennoch so gut mitspielt“.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben