Kindergarten

Kreuztaler AWO-Kita Weltenbummler zieht im Februar ein

Symbolischer Spatenstich am Hammerseifen: Die angehenden Schulkinder werden nicht mehr in den Neubau einziehen.

Symbolischer Spatenstich am Hammerseifen: Die angehenden Schulkinder werden nicht mehr in den Neubau einziehen.

Foto: Jürgen Schade

Kreuztal.  Nach vier Jahren Provisorium am Heugraben geht es im Februar hinauf zum Hammerseifen. Jetzt wurde der Spatenstich für den Neubau gefeiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem symbolischen Spatenstich hat der Neubau der AWO-Kita Weltenbummler am Hammerseifen begonnen. Tatsächlich ist die Baugrube schon ausgehoben, n der zweiten Septemberwoche steht das Richtfest auf dem Plan, und im Februar soll dann Einzug sein. Betreuungsplätze entstehen für 65 Kinder in vier Gruppen.

Bauplatz von der Brauerei

Gestartet ist das künftige Familienzentrum schon 2016 mit einem Provisorium am Heugraben. Von dort kam eine Gruppe zum Spatenstich mit hinauf zum Hammerseifen. Investor ist die Firma Ross Immobilien, die den auf 2,5 Millionen Euro veranschlagten Neubau realisiert und an den AWO-Kreisverband vermietet. Für den Kita-Träger waren AWO-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann und Christiane Mohl als Regionalleiterin dabei – auch, um sich bei Bürgermeister Walter Kiß zu bedanken, der bei der Grundstückssuche vermittelt hatte: Die Parzelle gehörte der Krombacher Brauerei, die den Bauplatz für einen sozialen Zweck reserviert hatte. Als Generalunternehmer beauftragt wurde die Firma Terhalle aus Ahaus.

Aktuell gibt es in Kreuztal 22 Kitas, darunter elf in städtischer Trägerschaft. Die 23. entsteht zunächst als Provisorium am Eichener Sportplatz. Hinzu kommen fünf Großtagespflegestellen für jeweils neun unter Dreijährige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben