Blautlicht

Mann aus Wilnsdorf schlägt Sanitäter und Beamte

Mann attackiert Sanitäter und später auch die Polizisten. Er muss gefesselt werden.

Mann attackiert Sanitäter und später auch die Polizisten. Er muss gefesselt werden.

Foto: Michael Kleinrensing

Wilnsdorf.   38-Jähriger hat Panikattacke nach Drogenkonsum. Auf seine Helfer geht er los und muss gefesselt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 38-jähriger Wilnsdorfer hat am Samstagmorgen Sanitäter und Polizeibeamte angegriffen und verletzt. Das teilt die Polizei nun mit. Der Mann hatte Rauschgift konsumiert und eine Panikattacke erlitten. Seine Lebensgefährtin verständigte einen Rettungswagen.

Die alarmierten Sanitäter wurden von dem 38-Jährigen angegriffen und getreten. Auch gegenüber den Polizeibeamten leistete der hoch aggressive Randalierer bei seiner Festnahme Widerstand. Er schlug und trat wild um sich, so dass er schließlich an Händen und Füßen gefesselt werden musste.

Die beiden Sanitäter und ein Polizist wurden verletzt. Wegen Widerstandes und Körperverletzung wurde gegen den 38-Jährigen ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet. Der Mann wurde nach dem Angriff in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben