Polizei

Mann zündet Kassenbude auf Siegener Weihnachtsmarkt an

Nachdem der Mann gezündelt hat, versteckt er sich hinter einer anderen Bude.

Nachdem der Mann gezündelt hat, versteckt er sich hinter einer anderen Bude.

Siegen.  Ein 20-Jähriger zündet das Kassenhäuschen der Kinder-Eisenbahn auf dem Weihnachtsmarkt in Siegen an – und versteckt sich hinter einer anderen Bude.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bekamen das Feuer, das in der Nacht zu Donnerstag ausbrach, schnell unter Kontrolle und löschten den Brand.

Den offenbar unter Alkoholeinfluss 20-Jährigen griffen Security-Kräfte unmittelbar nach der Tat in der Nähe auf. Er hatte sich hinter einer Weihnachtsbude versteckt. Die Männer übergaben den Zündler der Polizei.

Das zuständige Kriminalkommissariat ermittelt nun gegen den 20-Jährigen und seinen 19-jährigen Kumpel, der offenbar Schmiere gestanden hatte und ebenfalls von den Security-Kräften aufgegriffen worden war.

Bei den polizeilichen Ermittlungen wird auch geprüft, ob das Duo etwas mit einem in etwa zur selben Tatzeit stattgefundenen Einbruch in eine Weihnachtsbude zu tun hat.

Die Lokalredaktion ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik