Kaffeebohne

Mildes Aroma: Fairtrade Kaffee aus Neuenkirchen

Marco Reiffenrath hat die Verpackung für den  Neunkirchener Kaffee gestaltet.

Marco Reiffenrath hat die Verpackung für den Neunkirchener Kaffee gestaltet.

Foto: Gemeinde Neunkirchen

Neunkichen.   Der Weltladen in Neunkirchen hat Bio-Kaffee neu im Sortiment. Marco Reiffenrath hat die Verpackung für die Neunkirchener Bohne gestaltet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab sofort gibt‘s im Neunkirchener Weltladen eine Besonderheit: Zwischen fair gehandelten Lebensmitteln wie Kaffee, Reis, Kakao, Süßwaren, Weinen, getrockneten Früchten findet sich ein neues Kaffeeangebot: die Neunkirchener Bohne.

Vor einiger Zeit kam die Steuerungsgruppe der Fairtrade-Town auf die Idee, einen Städtekaffee in der Hellergemeinde anzubieten. Das Jubiläumsjahr schien den Vertretern aus Politik, Verwaltung, Kirche, Schule und Einzelhandel der perfekte Zeitpunkt für dieses Ansinnen. Aus den eigenen Reihen konnte Marco Reiffenrath für die Gestaltung gewonnen werden. Der Sozialpädagoge und passionierte Zeichner wählte als Motiv Neunkirchens Wahrzeichen, die evangelische Kirche. „Wir hoffen, dass wir mit dem Verkauf dieses Kaffees auch Menschen erreichen, die sich zuvor nicht so intensiv mit dem Thema Fairtrade auseinandergesetzt haben“, erklärt Martin Gerke, der in der Steuerungsgruppe das Team des Weltladens vertritt. „Außerdem ist der Kaffee dank des Motivs auch ein schönes Geschenk oder Mitbringsel aus Neunkirchen.“

Mildes Aroma

Der Kaffee in Bioqualität, dessen Geschmack sich durch ein angenehm mildes Aroma auszeichnet, ist wahlweise gemahlen oder als ganze Bohne erhältlich. Die Bohnen werden in Mexiko, Bolivien und Nicaragua geerntet. Vermarktet wird der Kaffee von dem Fairtrade-Handelsunternehmen GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH), das auf hohe Standards achtet und sich die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den Erzeugerländern zur Aufgabe gemacht hat.

Doch neben den Produktionskriterien, die für die Steuerungsgruppe sehr wichtig sind, steht noch ein anderes wichtiges Kriterium im Vordergrund: „Natürlich soll ein Kaffee auch gut schmecken, und die Neunkirchener Bohne ist wirklich außerordentlich lecker“, wissen die Steuerungsgruppenmitglieder, die im Gespräch verraten, dass es bald auch eine „Neunkirchener Kakaobohne“ geben soll, eine Schokolade aus fair gehandelten Zutaten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben