Schützenfest

Pia Werthenbach ist neue Schützenkönigin in Brauersdorf

Die erfolgreichen Schützen und Schützinnen lassen sich in Brauersdorf feiern..

Foto: Jürgen Schade

Die erfolgreichen Schützen und Schützinnen lassen sich in Brauersdorf feiern.. Foto: Jürgen Schade

Brauersdorf.   Fünf Tage Schützenfest auf der Sandhalle in Brauersdorf klingen am Montag aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Schießmarathon haben die Brauersdorfer Sandhelle-Schützen absolviert. Mit 30 Teilnehmern gingen die Schützen an den Start, Bürgermeister Paul Wagener begann mit dem Ehrenschuss. Dirk Bender holte sich mit dem 35. Schuss die Krone. Das Zepter fiel durch den 66. Schuss von Ernst Lindner, den Apfel traf mit dem 96. Schuss Uwe Werthenbach. Nachdem nur noch 10 Schützinnen und Schützen übrig waren, die um die Königswürde kämpften, hatte Pia Werthenbach Glück und schoss die Reste des hölzernen Aars mit dem 136. Schuss ab.

Beim Schießen der Jungschützen ging die Krone an Luca Cargnino, das Zepter (68. Schuss) an David Sentker und der Apfel (102.) an Michel Zamponi. Jugendkönig wurde mit dem 317. Schuss Florian Werthenbach. Schülerkönig wurde mit dem 240. Schuss Tobias Hinkel und Knüppelkönig wurde Nina Hesselbach mit dem 87. Wurf. Samstagabend stieg die „Sandheller Nacht“ mit den Lahntal-Musikanten. Am Sonntag gab ess den großen Festzug. Für die passende Marschmusik sorgten der Spielmannszug St. Josef Dreis-Tiefenbach und die Musikkapelle Irmgarteichen.

Auszeichnungen nicht nur für Jubilare

Kai Schmidt, Kristina Geßner, Martin Waldrich, Konrad Waldrich, Sebastian Groos, Katja Schock, Marcel Serfling und Florian Köppen wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt, Werner Kühn und Michael Kühn für 40-jährige, Hans-Joachim Werthenbach, Erwin Werthenbach und Bernd Günther für 50-jährige Mitgliedschaft.

Vereinsauszeichnungen für besondere Verdienste gingen an Linda Groos, André Schäfer und Michel Zamponi. Die Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes wurde vergeben an Dirk Bender, Konrad Waldrich, Daniel Werthenbach, Johannes Werthenbach und Rosemarie Jüngst. Am Montag klingt das Fest mit einem Erbsensuppenessen aus.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik