Rudelsingen: Fortissimo ist Trumpf

Kreuztal.  Schon aus einiger Entfernung vom Lokschuppen hört man: Hier wird gesungen. Sogar richtig laut. So laut, wie es das altehrwürdige Gebäude jenseits der Schienen des Bahnhofs noch nie erlebt hat.

Aus mehr als 200 Kehlen ertönt „Love is in the Air“. Einstimmig. Pianissimo ist an diesem Abend ein Fremdwort, Fortissimo die Regel. Ambitionierte Chorsänger dürfen alle Tugenden vergessen, die sie normalerweise beachten müssen. Und sie haben die gleiche Freude wie die Spaßsänger, mit denen sie gemeinsam aus vollem Hals gängige Hits schmettern. „Rudelanimator“ Jörg Siewert, auch charmant-humorvoller Moderator des Abends, unterbricht sie nie. Ganz im Gegenteil: Er motiviert, noch mehr zu geben.

Deutsche Titel besonders beliebt

Besonders deutsche Titel sind es, die bei den Siegerländern gut ankommen. Lieder der Comedian Harmonists und natürlich Reinhard Meys „Über den Wolken“ mit dem schwierigsten Substantiv, das je gesungen wurde: „Luftaufsichtsbaracke“. Voll zur Sache geht es vor allem bei dem Kultlied der Ärzte „Männer sind Schweine“. Da der weibliche Anteil im Saal ohnehin überdeutlich ist, hört man bei dem Text „Männer sind Säue, glaub ihnen nicht ein Wort. Sie schwören dir ewige Treue – und am nächsten Morgen sind sie fort“ nur helle Stimmen.

Einmal wird auch sehr differenziert gesungen. Ein Jubilar hat zu seinem 50. Geburtstag alle Gäste ins Basico eingeladen und bekommt ein vierstimmiges Ständchen. Da darf natürlich der Megahit der Toten Hosen „An Tagen wie diesen“ nicht fehlen. Die Stimmung hat ihren Höhepunkt erreicht. Freudige Gesichter allenthalben. Man klatscht mit, reckt die Arme zum Himmel, applaudiert sich selbst. Rudelsingen ist im Siegerland angekommen. Lehrerin Anke bringt es auf den Punkt: „Ich singe wahnsinnig gerne. In Köln gibt es ein ähnliches Angebot. Da fahre ich häufig hin. Nun finde ich endlich so etwas auch bei uns.“ Wiesbaden, Münster, Koblenz, Gießen – die nächsten Stationen Jörg Siewerts und des Pianisten Steffen Walter – können sich freuen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben