Unfall

Sattelzug prallt auf HTS gegen Leitplanken – Fahrer verletzt

Der Lastzug prallt erst gegen die rechte, dann gegen die Mittelleitplanke. 

Der Lastzug prallt erst gegen die rechte, dann gegen die Mittelleitplanke. 

Foto: Jürgen Schade

Kreuztal.  Auf nasser Fahrbahn gerät 45-Tonner bei Kreuztal ins Schleudern, prallt gegen Leitplanken, schließlich stellt sich die Zugmaschine quer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 59-jährige Fahrer eines 45-Tonnen-Sattelzug musste am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden: Mit seinem Lastwagen war er auf der HTS ins Schleudern geraten und in die Leitplanke geprallt.

Nach ersten Angaben der Polizei könnte nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Ursache des Unfalls sein, zumal er sich ausgangs einer Kurve ereignete. Der 59-Jährige Dortmunder war auf der HTS Richtung A 4 unterwegs, als er in Höhe der Langenauer Brücke mit seinem Führerhaus nach mit der Schutzplanke kollidierte. Durch den Aufprall schleuderte der Laster einige Meter nach links und prallte in die Mittelschutzplanken, dabei stellte sich der Motorwagen quer zum Auflieger.

Feuerwehr errichtet Ölsperren

Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Feuerwehr Buschhütten ausrücken und an den Kanaleinlässen Ölsperren errichten. Eine Spezialfirma wurde zur Reinigung der öl- und benzinverschmierten Fahrbahn angefordert. Ein Mitarbeiter von Straßen NRW schätzt den Schaden alleine an den Schutzplanken auf mehr als 5000 Euro. Der Schaden am Laster dürfte bei um die 20.000 Euro liegen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben