Notarzt

Auto schleudert Frau auf Asphalt – Fremde leisten Hilfe

Ein Notarzt behandelt die 34-Jährige an der Unfallstelle: Die junge Frau wurde von einer 64-jährigen Autofahrerin übersehen und zu Boden geschleudert. 

Ein Notarzt behandelt die 34-Jährige an der Unfallstelle: Die junge Frau wurde von einer 64-jährigen Autofahrerin übersehen und zu Boden geschleudert. 

Foto: Jürgen Schade

Weidenau.   Fremde Autofahrer leisteten Erste Hilfe für ein 34-jähriges Unfallopfer. Die Kreuzung Obere Dorfstraße/Giersbergstraße war gestern gesperrt.

Verletzungen erlitt eine 34-Jährige, die am Samstagnachmittag im Kreuzungsbereich Obere Dorfstraße/Giersbergstraße von einem Auto angefahren wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte die Frau bei Grün anzeigender Ampel die Straße, wurde aber von einer 62-jährige Pkw-Fahrerin, die von der K5 aus Dreis-Tiefenbach kommend nach links Richtung Bürbach weiterfahren wollte, übersehen.

Die 34-Jährige wurde von dem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Bis der Rettungsdienst und Notarzt eintrafen, leisteten andere Autofahrer Erste Hilfe. Die Frau musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Aufgrund der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben