Kollision

Siegen: Autofahrerin (83) in Bürbach schwer verletzt

Die Untere Dorfstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Die Untere Dorfstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Foto: Jürgen Schade

Bürbach.  Statt zurück fährt der VW einer Seniorin in Bürbach nach vorn. Es kommt zur Kollision mit einem anderen Auto. Darin sitzt ein vierjähriges Kind.

Mit schweren Verletzungen ist am Dienstag, 25. Februar, gegen 15 Uhr eine 83-Jährige nach einem Unfall im Siegener Ortsteil Bürbach in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Seniorin befand sich mit ihrem Wagen auf einem Parkplatz eines Bekleidungshauses in der Unteren Dorfstraße und beabsichtigte, mit ihrem VW nach links in Fahrtrichtung Siegen abzubiegen.

Von Siegen kommend war ein 49-jähriger Fahrer mit seinem Auto unterwegs. Auf der Rückbank saß sein vierjähriger Sohn in einem Kindersitz.

Untere Dorfstraße in Bürbach für eine Stunde gesperrt

Als die 83-jährige den Pkw des 49-jährigen kommen sah, setzte sie ihr Fahrzeug wieder zurück auf den Parkplatz, doch aus unerklärlichen Gründen schoss der VW plötzlich auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw des 49-jährigen auf der Fahrerseite gerammt. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der VW auf die Seite.

Unverzüglich wurden Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei alarmiert. Erste Vermutungen dass die 83-jährige Seniorin im Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigten sich nicht. Die Untere Dorfstraße war rund eine Stunde gesperrt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben