Polizei

Siegen: Fahranfänger versteckt Kokain in Badelatschen

Lesedauer: 2 Minuten
Auf die ersten Anhaltezeichen der Freudenberger Autobahnpolizisten reagierte der Fahrer, der auf die Beamten recht nervös wirkte, nicht wirklich. (Symbolbild)

Auf die ersten Anhaltezeichen der Freudenberger Autobahnpolizisten reagierte der Fahrer, der auf die Beamten recht nervös wirkte, nicht wirklich. (Symbolbild)

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Siegen/Freudenberg.  Zu schnell, unter Drogen und mit Koks im Gepäck geht ein 21 Jahre alter Fahranfänger der Freudenberger Autobahnpolizei ins Netz.

Sechs Monate nach Erwerb seiner Fahrerlaubnis hat ein 21-Jähriger laut Polizeiangaben mehrfach zugelangt. Er war mit seinem Wagen 40 km/h zu schnell unterwegs, stand unter Drogeneinfluss und war im Besitz von Betäubungsmitteln.

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Aufgefallen ist der Mann am Dienstag, 14. September, gegen 22.45 Uhr zunächst einmal durch seine hohe Geschwindigkeit. Beamte der Autobahnpolizeiwache in Freudenberg hatten sich auf der B 62 in Richtung Siegen mit einer Kontrollstelle positioniert, um Geschwindigkeitsverstöße zu ahnden. Und wurden sofort aufmerksam, als sie bei einem Fahrzeug eine Geschwindigkeit von 92 bei erlaubten 50 km/h maßen.

Polizei: 21-Jähriger missachtet Stopp-Zeichen

Auf die ersten Anhaltezeichen reagierte der Fahrer, der auf die Beamten recht nervös wirkte, anschließend nicht wirklich. Es bedurfte schon mehrerer deutlicher Zeichen, um dem Mann klarzumachen, dass er nun der Auserwählte für eine Kontrolle war, so die Beamten.

+++Lesen Sie auch: Sanitäter befreien Fahrer nach Unfall aus Sprinter+++

Mehr zur Bundestagswahl

Als der Fahrer schließlich das Fenster herunterließ, um mit den Polizisten zu sprechen, schlug diesen direkt ein süßlicher Geruch entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest bestätigte die Vermutung der Beamten: Er verlief positiv auf THC. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs und seiner Insassen – außer dem 21-Jährigen saßen noch zwei weitere Männer im Wagen – fanden die Beamten zwei Tüten mit augenscheinlichem Cannabis sowie eine Tüte mit mutmaßlichem Kokain. Letztere hatte der 21-Jährige versucht, in einer kleinen Reißverschlusstasche auf dem Riemen seiner Badelatschen zu verstecken.

Männer aus Siegen und Attendorn im Wagen

Die Fahrt endete für den Mann in Badelatschen auf der nahe gelegenen Polizeiwache. Die Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den 21-Jährigen sowie Strafanzeigen gegen ihn und die Mitinsassen: 20 und 22, aus Attendorn und Siegen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben