Feuer

Siegen: Feuer in Mehrfamilienhaus – Ursache unklar

Wohnungsbrand in Siegen-Kaan-Marienborn

Wohnungsbrand in Siegen-Kaan-Marienborn

Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Mittwochabend bei einem Wohnungsbrand im Siegener Ortsteil Kaan-Marienborn im Einsatz.

Beschreibung anzeigen

Kaan-Marienborn.  Mit einem großen Aufgebot ist die Feuerwehr Siegen zu einem Einsatz in Kaan-Marienborn ausgerückt. Zwei Bewohner erleiden Rauchvergiftungen.

Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus rückte am Mittwochabend kurz vor 22 Uhr die Feuerwehr in die Lothar-Irle-Straße nach Kaan-Marienborn aus. Schon wenige Minuten nach der Alarmierung, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, drang starker Rauch aus den Fenstern einer Wohnung im zweiten Obergeschoss.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

Die Feuerwehr setzte zwei Trupps zum Löschen des Feuers ein, die übers Treppenhaus in die brennende Wohnung gelangten. Die Einsatztrupps hatten das Feuer schnell in den Griff bekommen, doch der Brandrauch zog bis in den Dachstuhl hinein. Da sich in der Wohnung Holzvertäfelungen an den Wänden und Decken befanden, mussten die Feuerwehrmänner diese mit einer Motorsäge aufschneiden, um mit der Wärmebildkamera zu sehen, ob sich Brandnester hinter der Holzvertäfelung befanden.

+++ Lesen Sie auch: Siegen: Auto gegen Bäume – Motor fliegt über die Straße +++

Mehrere Löscheinheiten im Einsatz

Aufgrund der Brandmeldung hatte die Kreisleitstelle mehrere Löscheinheiten in Marsch gesetzt, so dass neben der Wache Siegen auch Kaan-Marienborn, Feuersbach, Siegen-Hain, Bürbach sowie die Drehleiter des Löschzuges Geisweid im Einsatz waren. Hinzu kamen Rettungsdienst, Notarzt sowie der Malteser Hilfsdienst. Bei dem Brand wurden zwei Bewohner verletzt ; sie wurden im Rettungswagen aufgrund einer leichten Rauchgasvergiftung durch den Notarzt behandelt. Die Ortsdurchfahrt wurde zunächst voll gesperrt, später konnte eine Fahrspur freigegeben werden. Zur Brandursache konnten weder die Polizei noch die Feuerwehr etwas sagen. Dies werden die Brandermittler der Kriminalpolizei ermitteln.

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER