Wirtschaft

Siegen: Hundhausen schließt Garagenfertigung in Eisern

Das Fertigteilwerk in Eisern, das sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, ist von der Schließung nicht betroffen.

Das Fertigteilwerk in Eisern, das sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, ist von der Schließung nicht betroffen.

Foto: Unternehmen

Weidenau/Eisern.  Die W. Hundhausen Bauunternehmung trennt sich von ihrem Garagengeschäft und stellt die Produktion in Eisern ein. 31 Mitarbeiter sind betroffen.

Im Februar soll Schluss sein. Das hat das Weidenauer Unternehmen am Mittwoch mitgeteilt.

Die Garagenlieferungen im Siegener Liefergebiet werden von der Firma Rekers (Spelle) übernommen. Dazu wird jeder betroffene Kunde in den nächsten Tagen informiert. Die Garagenfertigung des Eisenacher Tochterunternehmens läuft weiter.

Die Siegener Garagenabteilung umfasst 31 Arbeitsplätze im Werk und im Vertrieb. Nicht betroffen ist das Fertigteilwerk, das sich ebenfalls auf dem Gelände befindet.

Garagenbereich in Eisern seit mehreren Jahren nicht rentabel

Bereits seit mehreren Jahren war der Garagenbereich nach Unternehmensangaben nicht mehr rentabel, so das Unternehmen weiter. Ursache dafür waren insbesondere Kostensteigerungen, die nicht durch Erlöserhöhungen ausgeglichen werden konnten. Auch die Rahmenbedingungen – insbesondere neue Vorschriften für die Schwertransporte der Garagen – verschlechterten sich.

Geschäftsführung und Betriebsrat verhandeln Sozialplan

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat führen nun Gespräche über den Interessenausgleich und die Ausgestaltung eines Sozialplans. Das Garagengeschäft macht weniger als zehn des Umsatzes des Gesamtunternehmens aus. Die W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH konzentriert sich weiterhin auf Projekte im Industrie- und Gewerbebau und für öffentliche Auftraggeber.

Gruppenweit 350 Mitarbeiter beschäftigt

Die Hundhausen-Gruppe ist neben dem Garagengeschäft in Eisenach in den folgenden Bereichen erfolgreich tätig: Wasserbau, Spezialtiefbau, Straßen- und Tiefbau, Gleisbau, Hoch- und Ingenieurbau, Stahlbetonfertigteile, Planung und Schlüsselfertigbau.

Insgesamt sind in der Gruppe aufgrund eines kontinuierlichen Wachstumskurses über 350 Mitarbeiter beschäftigt. Gegründet wurde das Unternehmen 1898 in Weidenau. Heute gibt es mit dem Tochterunternehmen aus Eisenach insgesamt 5 Standorte in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben