Beratungsstelle

Siegen: Jede vierte Frau Opfer von sexualisierter Gewalt

Wie der Siegener Verein Frauen helfen Frauen mitteilt, erleidet jede Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt durch ihren Beziehungspartner. (Symbolbild)

Wie der Siegener Verein Frauen helfen Frauen mitteilt, erleidet jede Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt durch ihren Beziehungspartner. (Symbolbild)

Foto: Maurizio Gambarini / picture alliance / dpa

Siegen.  Die Frauenberatungsstelle/Fachstelle Sexualisierte Gewalt in Siegen hat ein neues Beratungsangebot – das nicht zuletzt wegen Corona nötig wurde.

Die Frauenberatungsstelle/Fachstelle Sexualisierte Gewalt in Siegen ist ab Anfang September digital über einen weiteren Zugang erreichbar.

Neben persönlicher und telefonischer Beratung ergänzt sie ihr Beratungsangebot um Online-Beratung per webbasierter Mail. Auf einer sicheren virtuellen Beratungsplattform können ratsuchende Frauen, weibliche Angehörige und Fachkräfte der Online-Beraterin und Mitarbeiterin der Frauenberatungsstelle/Fachstelle Sexualisierte Gewalt, Carina Materna, schreiben.

Link auf Seite der Siegener Organisation

Der Weg dorthin ist ganz einfach: Über einen Link auf der Website der Frauenberatungsstelle wird man auf die virtuelle Beratungsplattform geleitet und meldet sich dort mit seinem Namen oder anonym an, danach kann eine Mailanfrage gestellt werden.

Die Anfragen werden zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, beantwortet. Es ist ein Schritt, um die Unterstützung für Frauen niedrigschwellig zu gestalten, heißt es seitens der Beratungsstelle.

Lockdown in Siegen macht leicht zugängliche Beratung nötig

Nicht erst seit der Corona-Pandemie und dem Lockdown ist deutlich, wie wichtig leicht zugängliche Beratung ist. Online-Beratung soll auch ein Angebot sein für Frauen, denen es nicht möglich ist eine persönliche oder telefonische Beratung wahrzunehmen.

Dafür können unterschiedliche Gründe vorliegen: zum Beispiel Isolation und Kontrolle durch den Partner, eingeschränkte Mobilität, weite Anfahrtswege oder ungünstige Arbeitszeiten. Gleichzeitig möchte die Frauenberatungsstelle/Fachstelle Sexualisierte Gewalt Frauen erreichen, die sich häufig im Netz aufhalten und dort kommunizieren.

Online-Kontakt für viele Frauen einfacher

Aber nicht nur der Digitalisierung wird Rechnung getragen, sondern auch der Tatsache, dass es für einige Frauen einfacher ist, online Kontakt aufzunehmen. Mailberatung bietet mehr Anonymität, ist nicht an vereinbarte Termine und einen festen Ort gebunden.

Zugleich kann das schriftliche Verfassen von eigenen Themen, Fragen und Problemen entlasten, hilft die Gedanken zu sortieren und sich zu reflektieren, so die Verantwortlichen weiter. Schreiben werde als Ressource begriffen, als eine Möglichkeit, sich eigene Gefühle bewusst zu machen und Klarheit zu schaffen.

Wie der Siegener Verein Frauen helfen Frauen mitteilt, erleidet jede Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexualisierte Gewalt durch ihren Beziehungspartner.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben