Kriminalität

Siegen/Kreuztal: Autokorso stoppt auf HTS – Waffe abgefeuert

Die Polizei in Kreuztal bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Die Polizei in Kreuztal bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Foto: Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Siegen/Kreuztal.  Ein Autokorso stoppt den Verkehr auf der HTS zwischen Kreuztal und Siegen. Dann wird geschossen. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise.

Ein Autokorso soll am Samstag, 25. September, den Verkehr auf der HTS in Kreuztal gestoppt haben. Aus einem BMW heraus soll dann eine Waffe abgefeuert worden sein, teilt die Polizei am Montag mit.

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Die Beamten beziehen sich auf die Schilderungen eines Hinweisgebers, der gegen 12.55 Uhr ebenfalls auf der HTS von Kreuztal Richtung Siegen fuhr. Demnach seien die Fahrzeuge mit roten Fahnen ausgestattet gewesen. Einige Wagen hätten zudem Kennzeichen aus der Schweiz gehabt.

Kriminalkommissariat Kreuztal ermittelt

An der Anschlussstelle Kreuztal soll durch es den Korso kurzfristig zu Stauungen bis hin zum Stillstand gekommen sein. Aus einem weißen BMW Cabrio, das zum Korso gehörte, soll eine Waffe abgefeuert worden sein. Es habe sich möglicherweise um eine Schreckschusspistole gehandelt. Der Schütze mit roter Kappe soll in Richtung des Hinweisgebers gezielt haben.

+++Lesen Sie auch: Siegen: Mann tritt auf Autos ein und legt sich auf Wiese+++

Das Verkehrskommissariat Kreuztal hat die Ermittlungen aufgenommen. Da bislang zu diesem Vorfall nur die Hinweise des Melders vorliegen und keine weiteren Meldungseingänge erfolgten, bittet die Polizei um Hinweise.

Die Beamten sind unter 02732/909-0 zu erreichen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben