Unfall

Siegen: Nachts betrunken driften – Lappen weg, Strafanzeige

Die Polizei trifft die beiden Verkehrssünder zuhause an. (Symbolbild)

Die Polizei trifft die beiden Verkehrssünder zuhause an. (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gosenbach.  „Eine gute Idee“ nennt die Siegener Polizei sarkastisch die Aktion zweier junger Siegener: Ein paar Bierchen und mit dem Auto driften hat Folgen.

Ein 22- und ein 21-Jähriger hatten eine „gute Idee“, schreibt die Polizei – und die Bilanz dieser nächtlichen Idee sind ein kaputtes Auto, eine Blutprobe, Verlust des Führerscheins, Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die beiden jungen Männer trafen sich am Donnerstagabend, 15. Oktober, in Siegen, um ein paar Bierchen zu trinken, so die Beamten. Irgendwann nach Mitternacht bekamen sie Hunger und beschlossen, in der Innenstadt zu einem Imbiss und dann nach Gosenbach zu fahren. Gegen 1.50 Uhr fuhr der 22-Jährige mit seinem Opel auf der Siegener Straße Richtung Gosenbach.

Bei recht hohem Tempo in Rechtskurve links abbiegen – Beifahrer zieht die Handbremse

Dort hatten die beiden die „gute Idee“, mit dem Wagen zu driften: Mit recht hohem Tempo wollte der 22-Jährige in einer leichten Rechtskurve nach links abbiegen. „In dieser doch sehr dynamischen und instabilen Fahrsituation zog der 21-jährige Beifahrer auch noch die Handbremse“, scheiben die Beamten – der Wagen brach aus, prallte gegen einen Bordstein und wurde so beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit neben der Straße zum Stehen kam.

Unverletzt stiegen Fahrer und Beifahrer aus, schoben den Wagen ein Stück zur Seite, verschlossen ihn und gingen davon, um das Auto wollten sie sich wohl später kümmern. Zeugen der Aktion verständigen die Polizei, die die beiden in der Wohnung des 21-Jährigen antrag. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben