REGIONALE 2025

Siegen: Projekt „Wanderspace“ kriegt zweiten Regionale-Stern

| Lesedauer: 3 Minuten
Mit „Wanderspace“ will die Universität Siegen mobile Kultur- und Kunstangebote in Südwestfalen schaffen. Erste Pilotprojekte haben bereits in Netphen stattgefunden, um das Projekt weiterzuentwickeln. Dafür gab es den zweiten Stern im Rahmen der REGIONALE 2025. 

Mit „Wanderspace“ will die Universität Siegen mobile Kultur- und Kunstangebote in Südwestfalen schaffen. Erste Pilotprojekte haben bereits in Netphen stattgefunden, um das Projekt weiterzuentwickeln. Dafür gab es den zweiten Stern im Rahmen der REGIONALE 2025. 

Foto: Wanderspace

Netphen/Siegen.  Beim Projekt „Wanderspace“ geht eine Skulptur „auf Wanderschaft“. Nun wurde das Uni-Siegen-Projekt mit dem zweiten Regionale-Stern ausgezeichnet.

Das Projekt „Wanderspace“ erhält den zweiten Stern der „REGIONALE 2025“. Hinter dem Ganzen steckt ein mobiles Kultur- und Kunstangebot der Uni Siegen. Dafür geht eine Skulptur „auf Wanderschaft“: Künstlerinnen und Künstler kommen in die Region und entwickeln vielfältige kulturelle Angebote zu Themen, die die Menschen vor Ortumtreiben.

In einer ersten Pilotphase wurden bereits Erkenntnisse gesammelt und das Vorhaben weiterentwickelt. Das Projekt wurde nun im Rahmen der REGIONALE 2025 vom zuständigen Ausschuss mit dem zweiten Stern ausgezeichnet – und rückt einer Umsetzung damit immer näher.

+++ Lesen Sie auch: Siegen: Das sind die besten Ausflugsziele mit Kindern +++

Bei „Wanderspace“ handelt es sich um einen beweglichen Kommunikationsraum. Zunächst wird eine Skulptur gebaut, die durch die Region „wandert“ und insbesondere in ländlichen Regionen Halt macht. Die Verantwortlichen laden dann an die jeweiligen Orte Künstlerinnen und Künstler ein zu sogenannten Residenzen. Sie verbringen teils mehrere Wochen in Südwestfalen und schauen, welche Themen die Menschen vor Ort bewegen und bringen eigene Impulse ein. Sie entwickeln dann mit regionalen Akteurinnen und Akteuren kulturelle Angebote zu diesen Themen und ermöglichen möglichst vielen Menschen, daran teilzuhaben. Diese Angebote können digital, hybrid oder analog sein und sollen Kunst, Leben und Alltagmiteinander verknüpfen. Das zentrale Anliegen von „Wanderspace“ ist es, die Menschen vor Ort einzubinden, kulturelle Akteurinnen und Akteure zu vernetzen und über künstlerische Impulse zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Entwicklung der Region beizutragen .

2020 wurde das Vorhaben in der REGIONALE 2025 mit dem ersten Sternausgezeichnet. Seither hat sich viel getan. Die Verantwortlichen haben sich mit„Das Q – ein dritter Ort der Qulturwerkstatt“, einem weiteren Projekt der REGIONALE 2025, zusammengetan und erste Erfahrungen gesammelt. „Unser Pilotprojekt wanderspace@netphen war ein hervorragender Start, um das Wanderspace in der Region zu etablieren und weiterzuentwickeln“, sagt Kunst-Professorin Johanna Schwarz von der Uni Siegen. Sieben Projekte wurden in dieser Pilotphase umgesetzt und erreichten sowohl Schülerinnen und Schüler wie auch Kunstinteressierte.

+++ Lesen Sie auch: Südwestfalen-Regionale 2025 vergibt Stern nach Siegen +++

Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde das Projekt „Wanderspace“ weiterentwickelt – gemeinsam mit den Projektpartnern, Kunst- und Kulturschaffenden sowie den Bürgerinnen und Bürgern. Mit dem zweiten Stern ist „Wanderspace“ nun einen Schritt näher auf dem Weg zur Umsetzung. „Der zweite Stern zeigt uns, dass das Projekt Substanz hat, auf viel Interesse stößt und umsetzbar ist,“ betont Johanna Schwarz. „Wir freuen uns, nun hoffentlich die Wanderspace-Skulptur planen und bauen zu können und ab dem nächsten Jahr interessante Gastkünstlerinnen und -künstler für unser Projekt zu gewinnen. Wir sind sehr stolz, dass wir ab 2023 mit dem Wanderspace bereits Teil des großen Projektes FUSION (Programm Innovative Hochschule) der Universität Siegen sind.“

+++ Lesen Sie auch: Karneval: Schulen wollen keine Betrunkenen im Unterricht +++

Das Projekt „Wanderspace“ wird von Lehrenden der Universität Siegen verantwortet. In Rahmen von projektbezogenen Seminaren werden Studierende der Fachgebiete Kunst, Architektur und Soziale Arbeit involviert sein. Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Sie wird aus Mitteln der Städtebauförderung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland