Wetter

Siegen: Schnee und Eis auf den Straßen – mehrere Unfälle

Lesedauer: 3 Minuten
Unfall auf der A 45 am Landeskroner Weiher: Im Schneegestöber kommt die Pkw-Fahrerin ins Schleudern und gerät unter einen Lastwagen. 

Unfall auf der A 45 am Landeskroner Weiher: Im Schneegestöber kommt die Pkw-Fahrerin ins Schleudern und gerät unter einen Lastwagen. 

Foto: Jürgen Schade

Siegen.  Der Winter hält Siegen und Umgebung auch am Mittwochmorgen in Griff. Es gibt Behinderungen im Busverkehr.

Es hat geschneit in der Nacht, am frühen Morgen zieht ein neues Niederschlagsgebiet durchs Siegerland.

Unfall auf der HTS bei Buschhütten

Eine 30-jährige Opel-Fahrerin ist am Mittwochmorgen auf glatter Fahrbahn auf der Hüttentalstraße (HTS) bei Buschhütten in die Leitplanke geprallt. Sie war in Richtung Siegen unterwegs und aus bislang ungeklärter Ursache nach links in die Mittelleitplanke geratn fuhr dann über zwei Fahrstreifen und prallte schließlich mit der Front in die rechte Leitplanke. Dort blieb das Auto erheblich beschädigt stehen. Da es nicht mehr fahrbereit war, bestellte die Polizei einen Abschleppunternehmen zur Bergung. Die 30-jährige blieb bei dem Unfall augenscheinlich unverletzt, gab aber im Gespräch leichte Knieschmerzen an. Zur Absicherung der Unfallstelle war auch ein Fahrzeug vom Landesbetrieb Straßen NRW zur Einsatzstelle gerufen worden. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 8000 Euro.

B 62 in Weidenau gesperrt

Bei einem Auffahrunfall auf der B 62 in Weidenau sind am Mittwochmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Ein 32-jähriger Mann kam aus Dreis-Tiefenbach und wollte Richtung Siegen fahren. An der Anschlussstelle Weidenau (Ostrampe in Richtung Siegstraße) gab es an der dortigen Ampelanlage einen leichten Rückstau, den der 32-Jährige nach eigenem Bekunden aufgrund des Schneetreibens zu spät wahrnahm. Er versuchte auf der winterglatten Fahrbahn noch abzubremsen und auf den linken Fahrstreifen auszuweichen, konnte aber die Kollision nicht mehr verhindern. Er fuhr in das Fahrzeugheck einer 33-jährigen Autofahrerin und schob diesen Pkw auf einen weiteren Wagen eines 46-jährigen Fahrers. Durch den Aufprall wurden die 32-Jährige sowie der 46-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro, die Pkw des Unfallverursachers sowie der Frau wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße komplett gesperrt werden. Der Unfall hat für den 32-Jährigen noch ein unliebsames Nachspiel, da er ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war.

Wer mit dem Auto unterwegs sein muss, sollte das nur mit Winterreifen tun. Pendler werden am Mittwochmorgen vor Behinderungen auf der A 4 zwischen Olpe und Köln gewarnt, auf der Talbrücke Wiehl ist ein Unfall passiert.

Nach Unfall Stau auf der Autobahn

Zu einem kilometerlangen Rückstau kam es bereits am frühen Dienstagabend auf der A 4 nach einem Verkehrsunfall in Höhe des Landeskroner Weihers. Die Fahrerin eines Ford Fiesta war aus Richtung Haiger-Burbach in Fahrtrichtung Siegen unterwegs, als sie in Höhe des Parkplatzes Landeskroner Weiher ins Schleudern geriet. Weil sie das Fahrzeug nicht mehr abfangen konnte, geriet sie unter einen vorausfahrenden Lastwagen. Der Kleinwagen drehte sich, das Fahrzeug kam schließlich quer auf den linken Fahrstreifen zum Stillstand. Die Pkw-Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Durch den Unfall bildete sich ein kilometerlanger Stau in Fahrtrichtung Dortmund.

Behinderungen im Busverkehr

Die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) melden am auch am Mittwochmittag noch Beeinträchtigungen. Zentral betroffen sind die Routen der C 103, C 104 und C 112.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben