Verkehr

Siegen: Unfallfahrer mit Alkohol im Blut unterwegs

Noch im Krankenhaus in Siegen wird dem mutmaßlichen Unfallfahrer eine Blutprobe entnommen.

Noch im Krankenhaus in Siegen wird dem mutmaßlichen Unfallfahrer eine Blutprobe entnommen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gosenbach.  Bei einer Kollision zweier Autos in Siegen werden beide Fahrer verletzt. Der mutmaßliche Verursacher saß nicht nüchtern am Steuer.

Am Freitag, 25. September, kollidierten zwei Autos auf der L 907 zwischen den Siegener Ortsteilen Oberschelden und Gosenbach. Dabei wurden die beiden Beteiligten leicht verletzt. Der 52-jährige vermutliche Unfallverursacher ist alkoholisiert unterwegs gewesen, berichtet die Polizei in Siegen.

Gegen 4.45 Uhr fuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW Golf die Oberschelder Straße von Siegen-Oberschelden in Richtung Siegen-Gosenbach. In einer Rechtskurve kam der Wagen auf der nassen Fahrbahn von seinem Fahrstreifen ab und kollidierte mit dem Renault einer 58-Jährigen.

Blutprobe in Siegener Klinik entnommen

Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Siegener Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro.

Da der vermutete Unfallfahrer alkoholisiert war, wurde ihm noch im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt, so die Polizei.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben