Verkehr

Siegen: Unter Drogen Rennen auf HTS gefahren – Lappen weg

Die Polizei stoppt den Fahrer an der Anschlussstelle Kreuztal. (Symbolbild)

Die Polizei stoppt den Fahrer an der Anschlussstelle Kreuztal. (Symbolbild)

Foto: Fabian Strauch / FUNKE Foto Services

Siegen/Kreuztal.  Ein Mercedes-Fahrer (23) liefert sich in Siegen ein Rennen mit dem Fahrer eines SUV. Der Mann steht unter Drogen, die Folgen sind übel.

Zwei Autofahrer haben sich laut Polizeiangaben am Dienstagabend, 21. September, ein Rennen auf der HTS zwischen Geisweid und Buschhütten geliefert – das überaus schlecht hätte enden können.

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Zeugenangaben zu Folge sollen ein 23-jähriger Mercedes-Fahrer und ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen SUV daran beteiligt gewesen sein. Darüber hinaus ist der 23-Jährige äußerst rücksichtslos gefahren, so die Beamten. Er hat mehrfach rechts überholt. Andere Autofahrer mussten ausweichen und abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

Polizei stoppt 23-Jährigen in Kreuztal

Der 23-jährige Mercedes-Fahrer konnte an der Anschlussstelle Kreuztal angehalten und kontrolliert werden. Die Beamten stellten fest, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Er wurde zur Polizeiwache nach Kreuztal gebracht. Dort entnahm man ihm eine Blutprobe.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Das Kreuztaler Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.

Zeugen, die zur Tatzeit auf der HTS in Richtung Kreuztal unterwegs waren, werden gebeten, sich unter 02732/909-0 beim Verkehrskommissariat zu melden.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER