Unfall

Siegen: Unter Drogeneinfluss geliehenen BMW demoliert

Beamte der Siegener Polizei trafen den 20-Jährigen an, wie er durch die Friedrichstraße torkelte.

Beamte der Siegener Polizei trafen den 20-Jährigen an, wie er durch die Friedrichstraße torkelte.

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Siegen.  Unter Drogeneinfluss richtet ein 20-Jähriger in Siegen einen Unfallschaden von rund 27.000 Euro an – und begeht Unfallflucht.

Unfallflucht beging ein 20-Jähriger, nachdem er am Freitag gegen 1 Uhr mit einem geliehenen BMW in der Friedrichstraße gegen ein Metalltor neben der Fahrbahn geprallt war – „ plötzlich und ohne erkennbaren Grund“, berichtet die Polizei.

Der Mann habe das Fahrzeug, das einer Autovermietung gehört, noch am Straßenrand abgestellt und sei dann leicht torkelnd die Friedrichstraße entlang gegangen, wo er von den Polizeibeamten der Wache Weidenau angetroffen wurde.

Fahrer hatte keinen Führerschein

Bei dem Unfall hatte sich der 20-Jährige, der keine Fahrerlaubnis besitzt, leicht verletzt. Am Metalltor entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro, am geliehenen BMW wird der Schaden auf 25.000 Euro geschätzt. Ein Drogenschnelltest bei dem 20-Jährigen verlief positiv, so dass ihm einen Blutprobe entnommen wurde.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben