Aufgeklärt

Siegen: Zwei achtjährige Kinder zerkratzen Lack an 21 Autos

Auch an diesem Auto wurde der Lack zerkratzt, so die Polizei in Siegen.

Auch an diesem Auto wurde der Lack zerkratzt, so die Polizei in Siegen.

Foto: Polizei

Siegen.  In Siegen machen sich Kinder an Autos zu schaffen, der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro: Wie die Polizei auf ihre Spur kam.

Fast zwei Monate liegen die Taten schon zurück. Aber: Dranbleiben lohnt sich. Die Kripo in Siegen hat laut eigenen Angaben eine Serie von 21 Sachbeschädigungen an Pkw aufgeklärt.

Am Donnerstag, 6. August, parkten in den frühen Abendstunden die Autos am Straßenrand der Grafestraße und Mühlengrabenstraße in der Innenstadt von Siegen. An insgesamt 21 abgestellten Fahrzeugen waren zum Teil die kompletten Seiten zerkratzt.

Die bis dahin Unbekannten waren augenscheinlich an den Wagen vorbeigegangen und hatten den Lack beschädigt. Der Sachschaden lag bei mehr als 20.000 Euro, so die Beamten. Durch Zeugenaussagen wurde der Verdacht schließlich auf zwei achtjährige Jungen gelenkt, die sich dort im Bereich öfters aufhielten.

Siegener Polizisten fragen geschickt nach

Die beiden konnten durch zivile Beamte auch einige Tage später dort angetroffen werden.

Durch geschicktes kindgerechtes Befragen der zuständigen Kripobeamtin in einer späteren Kindesanhörung gaben die beiden jetzt zu, mit ihren Fahrrädern absichtlich so nah an die geparkten Pkw gefahren zu sein, dass sie mit den Lenkern den Lack zerkratzten.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben