Kommunalpolitik

Siegener Rat: Die Suche nach einer Mehrheit läuft noch

Noch gibt es keine stabile Ratsmehrheit für die kommende Wahlperiode. (Archiv)

Noch gibt es keine stabile Ratsmehrheit für die kommende Wahlperiode. (Archiv)

Foto: Hendrik Schulz

Siegen.  Die CDU hat als stärkste Fraktion Sondierungsgespräche mit fast allen anderen Fraktionen geführt. Aktuell wird weiter mit Grünen und SPD sondiert

Die CDU als stärkste Fraktion des neuen Siegener Rats ist weiter auf der Suche nach einer neuen, stabilen Ratsmehrheit.

Nachdem die FDP für eine Fortsetzung der Jamaika-Koalition für die kommende Wahlperiode insbesondere wegen der Grünen nicht mehr zur Verfügung stand, reichte es für CDU und Grüne nicht mehr (wir berichteten). Beide Parteien können sich vorstellen, ihre Zusammenarbeit fortzuführen, benötigen dazu aber noch einen dritten Partner.

Frank Weber ist aktuell Fraktionsvorsitzender der Siegener CDU

„Wir haben Sondierungsgespräche mit fast allen Fraktionen geführt“, sagt Frank Weber, der zunächst Übergangsweise als CDU-Fraktionsvorsitzender die Nachfolge von Rüdiger Heupel angetreten hat. Am 2. November soll vor der konstituierenden Sitzung des neuen Rats die Fraktionsspitze erneut gewählt werden. Außer mit Linke und AfD habe man mit allen sondiert, derzeit spreche man noch mit den Grünen und der SPD über eine mögliche Zusammenarbeit, so Weber.

Eine nicht repräsentative Online-Umfrage dieser Zeitung hatte ergeben, dass eine Mehrheit der Nutzer eine Koalition aus CDU, Grünen und UWG bevorzugen würde (69 Prozent). Auf Platz 2 kam die Konstellation Schwarz-Grün-Volt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben