Finale

Siegens Grundschüler lassen ihre Fitness checken

„Speed4Check“: Beim Finale werden die Besten aus jedem Grundschuljahrgang ermittelt.

Foto: Joschiko Emily Eckstein

„Speed4Check“: Beim Finale werden die Besten aus jedem Grundschuljahrgang ermittelt. Foto: Joschiko Emily Eckstein

Siegen.   1200 Kinder aus elf Siegener Grundschulen beteiligen sich am Speed4Check. Beim Finale werden die Besten ausgezeichnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Reaktion, Antritt, Wendigkeit und Rücklauf: Diese vier Kriterien bestimmen am Samstag die Endzeit der Teilnehmer des Speed4Check-Finales, das im Autohaus Köhler ausgetragen wurde. In den vergangenen Monaten sind über 1200 Kinder aus elf Siegener Grundschulen auf Schnelligkeit, Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer getestet worden. Auch wenn die drei ersten Plätze aus jedem Jahrgang ermittelt wurden, steht nicht die Leistung im Vordergrund. „Es geht um die Motivation zur Bewegung, nicht die eigentliche Geschwindigkeit“, sagt Emelie Izquierdo Torres, Speed4-Mitarbeiterin.

Neben der Anregung zum Sport und der Vermittlung der Kids zu lokalen Vereinen geht es um wissenschaftliche Erkenntnisse: In den letzten Jahren verschlechterten sich die Befunde zur Fitness der Siegener Grundschüler stetig. Für die Kinder ist die Teilnahme am Check kostenlos. Wer mitmachte, bekam eine Medaille, und für die Verpflegung vor Ort war auch gesorgt –natürlich nur Gesundes wie Obst und Wasser. Der Fitness-Check findet in Kooperation mit dem TSV Siegen und dem TV Jahn statt. Unterstützt wird er von verschiedenen Unternehmen, der Stadt Siegen, dem Kreissportbund und dem Stadtsportverband.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik