Partnerstadt

Siegens Partnerstadt Leeds will Kulturhauptstadt werden

Sharon Watson (links), Vorsitzende der unabhängigen Lenkungsgruppe, und Councillor Judith Blake wollen Siegens Partnerstadt Leeds zur Europäischen Kulturhauptstadt 2023 machen.

Foto: Stadt Leeds

Sharon Watson (links), Vorsitzende der unabhängigen Lenkungsgruppe, und Councillor Judith Blake wollen Siegens Partnerstadt Leeds zur Europäischen Kulturhauptstadt 2023 machen. Foto: Stadt Leeds

Leeds bewirbt sich bei der EU um den Titel einer europäischen Kulturhauptstadt. Offenkundig trotz Siegens Partnerstadt dem Brexit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Siegen/Leeds. Siegens Partnerstadt Leeds möchte trotz des anstehenden Brexit Europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2023 werden. Der Titel soll nicht nur das internationale Profil der Stadt stärken, sondern auch zusätzliche Einnahmen für die Wirtschaft bringen, die Leeds in die Menschen und die Zukunft der Stadt investieren kann.

Ideen für Kulturprojekte teilen

Für die Bewerbung hat die Stadt bereits im September 2015 eine eigene Lenkungsgruppe gegründet. Um die Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen, setzt Leeds aber auch auf Bürgerbeteiligung: Auf der neuen Webseite www.leeds2023.co.uk, die erst kürzlich an den Start gegangen ist, können Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel Ideen für Kultur-Projekte teilen. Ende Oktober müssen der Jury alle Bewerbungsunterlagen vorliegen. Bis dahin begleitet und unterstützt die Lenkungsgruppe „Leeds 2023“ mehrere Veranstaltungen, so zum Beispiel das 50-jährige Bestehen des Leeds West Indian Carnivals.

Der Titel „European Capital of Culture“ wird jährlich von der Europäischen Union vergeben und soll den Reichtum und die Vielfalt der Kulturen in Europa hervorheben. Sechs Jahre vor dem jeweiligen Kulturhauptstadtjahr fordern die ausrichtenden Länder ihre Städte dazu auf, Bewerbungen einzureichen. Neben Leeds kämpfen vier weitere Städte des Königreichs um den Titel: Bewerben wollen sich Bristol, Dundee, Milton Keynes und Truro. Im Jahr 2018 wird bekanntgegeben, welche von ihnen sich Europäische Kulturhauptstadt 2023 nennen darf. Daneben erhält auch eine Stadt aus Ungarn den Titel – hier fällt die Entscheidung zwischen sechs Kandidaten.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik