Technologie

Siegerländer entwickeln neue Dating-App „TWO“

Die App „TWO“ soll seriöse Verabredungen zwischen potenziellen Partnern ermöglichen.

Die App „TWO“ soll seriöse Verabredungen zwischen potenziellen Partnern ermöglichen.

Foto: siteface UG

Siegerland.   Der Fokus liegt auf der Absicherung gegen gefälschte Nutzerprofile. Es sollen seriöse Verabredungen ermöglicht werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Suche nach dem Partner fürs Leben? Die Entwickler Thomas Dibke und Jeroen Alfes aus Siegen wollen mit ihrer kostenlosen Dating-App „TWO“ Abhilfe schaffen und die seriöse Suche nach dem Traumgefährten erleichtern.

Der Grund

Immer mehr Menschen suchen online nach einem Partner – inzwischen ein fester Bestandteil der Film- und Fernsehlandschaft. Das stressige Alltagsleben lässt oft nur wenig Spielraum für die Suche nach dem Traumgefährten.

Die App

Dating-Apps gibt es mittlerweile einige – mit unterschiedlichem Ruf. Zudem bedienen sie unterschiedliche Zielgruppen. Für alle Nutzer, die auf der Suche nach ernsthaften Kontakten sind, haben Thomas Dibke und Jeroen Alfes, die gemeinsam die Firma „siteface UG“ führen, die App TWO auf den Markt gebracht.“

„Den Plan, ein Singlenetzwerk zu entwickeln, hatten wir beide schon früher, als wir noch nicht in festen Händen waren“, erinnert sich Thomas Dibke. Es war vor allem Spaß und Interesse, die das Duo beflügelten. Nachdem die Entwickler bereits mit dem Diätprotokoll „aktiBMI“ erfolgreich waren, das mit fünf Millionen Nutzern zu den führenden Apps in diesem Bereich gehört, wollen sie sich jetzt im Kampf „David gegen Goliath“ mit den großen Konkurrenten der Dating-Branche messen.

Die Unterschiede

„Besonders die vielfältigen Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren in anderen Dating Apps sammelten, haben uns zu der Entwicklung von TWO veranlasst“, so Dibke. Beispielsweise sei ihnen aufgefallen, das es bei den Branchengrößen wie Tinder oder Lovoo unglaublich viele Fakeprofile gebe. Meist habe man nicht unterscheiden können, welche Nutzer es wirklich ernst meinten und welche nur auf körperlichen Spaß aus waren.

Hier soll sich TWO maßgeblich unterscheiden. Die App ist mit dem Slogan „Einfach neu verlieben“ auf ernsthaftes Dating ausgerichtet. „Es geht um Verlieben, Ernsthaftigkeit und Romantik und es soll so einfach wie möglich sein, die App zu benutzen“, so erklärt der Grafikdesigner die Grundlagen. Ein besonderer Vorteil für die Nutzer und der große Unterschied zu vergleichbaren Konkurrenzprodukten sei das Fehlen jeglichen Abo-Zwangs, der Download ist ohnehin kostenlos.

Auch gegen Fake-Profile will das Entwicklergespann rigoros vorgehen: „Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der uns dabei hilft, Fakebenutzer aufzuspüren. Zusätzlich geben wir unseren Nutzern die Möglichkeit, andere Nutzer zu melden, damit eine Prüfung des gemeldeten Profils erfolgen kann.“

Die Benutzung

Damit die Nutzer nicht übermäßig belästigt werden, planen die Entwickler die Einführung einer virtuellen Rüge für jene Nutzer, die gegen die Regeln verstoßen. „Erhält ein TWO-User zu viele Negativpunkte, wird er automatisch aus der Community ausgeschlossen,“ erklärt Thomas Dibke die weiteren Ziele der Unternehmer. Seit wenigen Tagen ist TWO nun online und wurde zur Freude der Entwickler bereits einige tausend mal heruntergeladen. Mit insgesamt acht Sprachen ist die Software potenziell geeignet für einen großen Markt.

TWO steht kostenlos zum Download im Playstore zur Verfügung.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik