Essen und Trinken

Siegen: Mit diesen Gewürzen werden die Gerichte einzigartig

| Lesedauer: 5 Minuten
Martina Konrad bietet bei "Spice Art" in Siegen besondere Gewürzmischungen an. Damit lassen sich tolle Gerichte zubereiten. 

Martina Konrad bietet bei "Spice Art" in Siegen besondere Gewürzmischungen an. Damit lassen sich tolle Gerichte zubereiten. 

Foto: Ina Carolin Pfau / WP

Eiserfeld.  Bei „Spice Art“ aus Siegen gibt es für jeden Geschmack etwas: Auf Wunsch stellt Martina Konrad auch ganz besondere Gewürzmischungen her.

Es riecht nach Tomate, Kräutern, Curry. Wer Martina Konrads Mischküche in Siegen betritt, wird ein wenig von den vielen Gerüchen erschlagen. Irgendwie möchte man aber auch nicht wieder gehen, denn in jeder Dose schlummert ein neues Gewürz oder eine besondere Gewürzmischung, wo man seine Nase reinstecken möchte. Martina Konrad öffnet die Bruschetta-Dose: Diese Mischung muss nur mit etwas Wasser gemischt und etwas Öl angereichert werden, schon schmeckt’s, erzählt sie. Seit 2014 betreibt sie den Gewürzshop „Spice Art“, seit 2019 im Haupterwerb. Ihre Gewürzmischungen sind mittlerweile deutschlandweit gefragt.

Siegen: Bei „Spice Art“ gibt es ganz verschiedene Gewürz-Kreationen

„Würzen ist wie Zauberei, es ist Magie in der Küche“, sagt Martina Konrad. Im Vergleich zu der bloßen Masse eines Gerichts würden Gewürze nur einen verschwindend geringen Teil ausmachen. Aber sie sind eben das, was das Gericht gerade erst richtig gut macht. „Einen einfachen Reis kann man mit Gewürzen ganz leicht indisch, griechisch oder italienisch würzen“, sagt Martina Konrad. Sie liebt das Experimentieren mit den Gewürzen. Vor Kurzem hat sie erst eine Feta-Gewürzmischung kreiert, in die sich der Käse oder eben auch Tofu oder Halloumi ganz leicht einlegen lassen. „’Feta’stisch“ heißt es – bevor es in ihren Shop kam, probierten es wie immer Freunde und Familie.

„Es sind alles eigene Rezepte“, sagt Martina Konrad über ihre Gewürzmischungen. Zu dem „Spice Art“-Sortiment gehören Klassiker wie „Italienische Kräuter“ oder „Chili con Carne“, aber eben auch ganz außergewöhnliche Kreationen wie „Amanda’s Goldpuder“. „Das kann man für Goldene Milch benutzen“, erläutert Martina Konrad. „Kaffee-Küsschen“ eignet sich super als Gewürz bei Desserts.

+++ Lesen Sie auch: Siegener in der Höhle der Löwen auf Vox: „Eine Riesenchance“ +++

Und dann gibt es auch noch spezielle Siegerland-Editionen wie die „Haubergsmischung“ für Bratkartoffeln oder Aufläufe oder „Krönchenpunsch“ für Punsch- und Glühweingetränke. 80 bis 100 Gewürzmischungen bietet die 59-Jährige mittlerweile an. „Dazu kommen noch einzelne Gewürze“, sagt sie, zum Beispiel Paprika oder Salz. Beliebt sind auch die unterschiedlichen Curry-Gewürzmischungen, die von Bananencurry über „Oriental Curry“ bis zum „Mango Curry“ reichen.

+++ Lesen Sie auch: Ma’ Loa Siegen: Das ist das Besondere im neuen Restaurant +++

Die Gewürze bezieht Martina Konrad vom Gewürzgeschäft „Edora“ aus Kleinostheim im Landkreis Aschaffenburg. Für die Eiserfelderin ist das Zusammenstellen der Gewürze ein stückweit wie Meditieren. „Ein wenig Stress brauche ich aber schon“, sagt sie. Fast alles produziert sie auf Bestellung. Auf Wunsch kreiert Martina Konrad auch Gewürzmischungen extra für ihre Kundinnen und Kunden. „Das mache ich aber meist nur, wenn ich das Gefühl habe, ich kann es weiter verkaufen“, sagt sie. In neue Kreationen investiert sie viel Zeit und Mühe – sie möchte nicht auf ihnen sitzen bleiben. „Die meisten sind mit meinen Gewürzmischungen so zufrieden, wie sie sind“, sagt Martina Konrad. Ihr Hauptgeschäft besteht somit aus den schon bestehenden Gewürzmischungen.

Siegen: Für jeden Geschmack ist bei „Spice Art“ etwas dabei

Auch Vegetarier und Veganer nutzen die „Spice Art“-Gewürzkreationen gerne. Martina Konrad stellt auch Mischungen für Menschen her, die an einer Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergien leiden. Dann geht sie mit ihnen genau durch, was in die jeweilige Mischung kommt. „Häufig kommt die Inspiration auch von den Kunden“, sagt Martina Konrad.

Ansonsten ist sie aber auch immer auf der Suche, was in ihrem Sortiment noch fehlen könnte. Manchmal entstehen durch Zufall tolle Gerichte: Die Mischung „Pommeszauber“ ist eigentlich für Kartoffelspeisen vorgesehen. „Damit lässt sich auch super Hähnchen marinieren“, sagt Martina Konrad, dann würde die Kruste schön kross. Den Tipp bekam sie von einer ihre Kundinnen. Manchmal entwickelt sich so etwas ganz Neues.

+++ Lesen Sie auch: Heiraten in Siegen: Tolle Locations für die Hochzeitsfeier +++

Das günstigste Produkt von „Spice Art“ („Tomatensonne“) kostet 3,70 Euro (für 30 Gramm), die Curry-Mischungen bekommt man für 4,40 Euro (50 Gramm). „Wer einmal eine meiner Gewürzmischungen probiert hat, kauft sie danach auch weiter“, sagt Martina Konrad. Sie verkauft ihre „Spice Art“-Gewürzkreationen auch regelmäßig auf dem Kreuztaler Wochenmarkt – dort lernt sie regelmäßig neue Kunden kennen. „Sie können sich auf mich verlassen“, betont sie. Wenn sie das gewünschte Produkt einmal nicht in Kreuztal mit habe, bringe sie es in der nächsten Woche mit.

+++ Lesen Sie auch: Siegen: Lebensmittelkrise für Restaurants – Preise steigen +++

Die „Spice Art“-Gewürzmischungen und -Gewürze gibt es bei REWE Mockenhaupt (Siegen und Kreuztal), Rewe Paul (Hilchenbach) und im „Mädelskramladen“ in Eiserfeld. Darüber hinaus bietet Martina Konrad auch Gewürz-Workshops an. Mehr Infos gibt es unter spiceart-gewuerze-online-kaufen.de. Dort gibt es auch einen Online-Shop.

+++ Lesen Sie auch: Siegen und Umgebung: Das sind unsere besten Biergärten +++

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER