Stromversorgung

Trafo-Tausch: Keine Besuche im Siegener Marien-Krankenhaus

Besucher werden gebeten, am 8. August auf Besuche zu verzichten.

Besucher werden gebeten, am 8. August auf Besuche zu verzichten.

Foto: Hendrik Schulz

Siegen.  Am 8. August wird ein alter Transformator am Siegener Marien-Krankenhaus getauscht. Die Klinik bittet, an diesem Tag auf Besuche zu verzichten.

Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung ist von größter Bedeutung für den Betrieb eines Krankenhauses. Zentrales Element hierfür ist ein Transformator, der das St.-Marien-Krankenhaus in Siegen mit stabiler Mittelspannung versorgt. Dieser Transformator hat nun ein Alter erreicht, ab dem mit Störungen zu rechnen ist. Zur Sicherheit wird nun der Transformator ausgetauscht. Dies geschieht im laufenden Betrieb.

Für den Austausch hat das St.-Marien-Krankenhaus Samstag, den 8. August, vorgesehen. Das bedeutet, dass zwischen 6 Uhr morgens bis voraussichtlich 17 Uhr am Nachmittag die Stromversorgung teilweise eingeschränkt ist. Damit verbunden sind leider auch ein paar Unannehmlichkeiten. So kann zum Beispiel das Unterhaltungsprogramm über TV & Co. von den Patienten während dieser Zeit nicht genutzt werden.

Aufzüge im Siegener Marien-Krankenhaus nur für wirklich erforderliche Fahrten

Um für die Zeit des Austausches möglichst wenig Stromverbrauch auszulösen, bittet die Klinikleitung darum, möglichst an diesem Tag auf Besuche zu verzichten, da auch die Aufzüge nur für wirklich erforderliche Fahrten benutzt werden sollen. Notwendige medizinische Geräte und der Operationsbereich sowie die Intensivstation – abgesichert durch Notstromaggregate – sind selbstverständlich nicht betroffen.

Die Klinikleitung bittet Patienten wie Besucher um Verständnis und Nachsicht für diese Unannehmlichkeiten in dieser Zeit. Der Wechsel des Transformators trägt jedoch ganz entscheidend dazu bei, dass auch zukünftig das Versorgungsgeschehen im St.-Marien-Krankenhaus äußerst sicher verläuft. Es wird davon ausgegangen, dass um 21 Uhr der Normalbetrieb wieder hergestellt sein wird.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben