Überfall

Unbekannter greift 17-Jährige nachts in Siegen brutal an

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Geschehens.

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen des Geschehens.

Foto: Hendrik Schulz

Siegen.   Ein Unbekannter hat in der Nähe des Siegener Bahnhofs eine 17-Jährige brutal attackiert. Autofahrer kommt der jungen Frau zur Hilfe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 17-jährige junge Frau ist in der Nacht zu Sonntag, 3. Juni, Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Wie die Polizei mitteilt war kurz nach 3 Uhr auf Höhe des Amtsgerichts zu Fuß vom Bahnhof unterwegs nach Hause und wurde dort von einem Unbekannten „mit außergewöhnlicher Aggressivität und Brutalität attackiert“, so die Polizei. Die junge Frau trug erhebliche Verletzungen und einen Schock davon, sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Mann hatte sie zunächst angesprochen, ein 26-jähriger Autofahrer kam auf der nahen Hauptstraße vorbei und hörte die lauten Hilfeschreie der jungen Frau. Er hielt sofort, half dem wehrlos unter der Verbindungsbrücke liegenden Opfer und alarmierte die Polizei: Er konnte sogar noch den mutmaßlichen Täter noch am Treppenabgang zum Parkplatz beobachten: Er verließ die Fläche über eine Treppe zur Berliner Straße an der Sieg verließ und flüchtete Richtung Bahnhof.

Täter belästigt weitere Frauen in Hindenburgstraße

Zeugen: Die Polizei geht davon aus, dass vier bis fünf weitere Passanten auf der anderen Straßenseite den Überfall mitbekommen haben. Sie waren schwarz gekleidet. Unmittelbar vor dem Überfall auf die 17-Jährige ging der Verdächtige wahrscheinlich im Bereich Hindenburgstraße Richtung Bahnhof vier Frauen, eine davon mit roter Jacke, hinterher, er soll dabei sehr aufdringlich gewesen sein.

Täterbeschreibung: Laut Polizei „vermutlich arabischer Herkunft“, etwa 25 Jahre, sprach gebrochen Deutsch, sehr schlechte Zähne; möglicherweise Abwehrverletzungen aufgrund der Gegenwehr der 17-Jährigen. Statur: 1,75 Meter groß, kräftiger Oberkörper aber nicht athletisch, leichter Bauchansatz, kurze schwarze Haare, Bartstoppeln. Kleidung: dunkelblauer Kapuzenpulli, darüber evtl. dünne Weste oder weißes Oberteil, weite, dunkle Jeans, dunkle Schuhe.

Die genannten möglichen Zeugen und alle anderen, die Angaben zum Verdächtigen oder zum Tatgeschehen machen können, wenden sich an die Kripo unter 0271/7099-0.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben