Unfall

Wilnsdorf: Autofahrer (83) verliert Kontrolle – Totalschaden

Nach einem Unfall an der Anschlussstelle Wilnsdorf bringt der Rettungshubschrauber den Notarzt zum Einsatzort. Ein 83-Jähriger hatte die Kontrolle über sein Auto verloren.

Nach einem Unfall an der Anschlussstelle Wilnsdorf bringt der Rettungshubschrauber den Notarzt zum Einsatzort. Ein 83-Jähriger hatte die Kontrolle über sein Auto verloren.

Foto: Jürgen Schade

Wilnsdorf.  Ein 83-jähriger Autofahrer muss nach einem Unfall ins Krankenhaus. Der Mann kam bei Wilnsdorf von der Straße ab. Warum ist noch unklar.

Aus noch ungeklärten Gründen verlor am Freitag ein 83-jähriger Pkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, baute einen Unfall und wurde dabei verletzt.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

Der Senior war von Haiger-Burbach aus in Richtung Siegen unterwegs, als er an der Anschlussstelle Wilnsdorf nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen schoss eine Böschung hinauf, flog auf eine angrenzende Wiese und kam dort nach etlichen Metern zum Stillstand. Alarmiert wurde außer dem Rettungsdienst und der Feuerwehr auch der Rettungshubschrauber „Christoph 25“, der den Notarzt einflog. Nach Erstversorgung wurde der 83-jährige in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden, ein Abschleppunternehmer musste den Wagen abtransportieren.

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland