Kupfer

Wilnsdorf: Mutmaßliche Diebe festgesetzt – Tatort gesucht

Dieses Kupferkabel steckte in dem kleinen Smart, den die Polizei in Wilnsdorf stoppte. 

Dieses Kupferkabel steckte in dem kleinen Smart, den die Polizei in Wilnsdorf stoppte. 

Foto: Polizei

Wilnsdorf.  Zwei Männer in einem vollkommen mit Kupferkabeln überfüllten Smart ForFour sind der Polizei in Wilnsdorf jetzt ins Netz gegangen.

Am Freitagmorgen,23. Oktober, gegen 2 Uhr war den Beamten der Wache Wilnsdorf der Wagen aus dem benachbarten Lahn-Dill-Kreis aufgefallen.

Das Auto kam dem Streifenwagen auf der L722 zwischen Anzhausen und Höhwäldchen entgegen. Weil der Wagen überladen schien, sollten er und die Insassen kontrolliert werden. Auf einem Waldparkplatz wurde der Wagen gestoppt.

Kripo Siegen hat Ermittlungen aufgenommen

Im Fahrzeug befand sich neben dem 41-jährigen Fahrer der 52-jährige Halter des Pkw. Der kleine Wagen war mit mehreren hundert Kilo Kupferkabel überladen. Die beiden gaben an, das Kabel auf einem Parkplatz gefunden zu haben. Wenig glaubwürdig, wie die Polizisten fanden.

Die Beamten der Kripo in Siegen haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen nun den Tatort, von dem das Kabel entwendet wurde.

Hinwiese nehmen die Beamten unter 0271/7099-0 entgegen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben