Häuser

Siegen: Wieder werden viele Häuser zwangsversteigert

| Lesedauer: 3 Minuten
Vor Zwangsversteigerung wichtige Fragen klären

Vor Zwangsversteigerung wichtige Fragen klären

Zwangsversteigerungen gelten als Möglichkeit, günstig an eine Immobilie zu kommen. Allerdings sollten Interessenten vorab wichtige Fragen klären. Sonst wird der Kauf am Ende doch teuer.

Beschreibung anzeigen

Siegen.  Eine Reihe von Objekten bekommt in den kommenden Wochen neue Eigentümer. Erneut stehen in Siegen Zwangsversteigerungen an.

  • Das Amtsgericht Siegen hat wieder Wohnungen und Häuser auf die Liste der Zwangsversteigerungen gesetzt.
  • Darunter finden sich Ein- und Zweifamilienhäuser.
  • Was unter den Hammer kommt, lesen Sie bei uns.

Auf der Website informiert das Amtsgericht Siegen über die aktuellen Zwangsversteigerungen. Wir haben die Übersicht über die geplanten Termine der versteigerten Immobilien.

In Siegen wird zwangsversteigert: Die Termine bis Februar

Einfamilienhaus: Das Einfamilienhaus, Feldstraße 5 in Burbach-Oberdresselndorf, stammt aus dem Jahr 1965. Aufgrund von Modernisierungen wird als fiktives Baujahr ist 1982 angegeben. Das Objekt befindet sich laut Beschreibung im Innenbereich des Erd- und Dachgeschosses in einem modernisierten und gepflegten Instandhaltungszustand. Neben einem im Kellergeschoss und den Fassaden vorliegenden kleineren, allgemeinen Instandhaltungs- und Reparaturstau sind noch kleinere Restarbeiten innen vorzunehmen. Die Grundstücksfläche beläuft sich auf 579 Quadratmeter, die Wohnfläche auf 167 Quadratmeter. Der Verkehrswert wurde auf 315.000 Euro geschätzt. Versteigerungstermin ist am Dienstag, 24. Januar, 13.30 Uhr.

+++Lesen Sie auch: Wohnen in Siegen: Leben auf dem Land wird attraktiver+++

Einfamilienhaus für fast eine halbe Million Euro

Einfamilienhaus: Ein 160 Quadratmeter großes Einfamilienhaus in der Wiesenstraße 11 in Netphen-Werthenbach steht zum Verkauf. Laut Gutachten wurde das Gebäude im Jahr 2004 in Holztafelbauweise mit Garage errichtet Das dazugehörige Grundstück ist 713 Quadratmeter groß. Der Verkehrswert wird auf 410.000 Euro taxiert. Zwangsversteigerung ist am Dienstag, 7. März, 13.30 Uhr.

+++Lesen Sie auch: Siegen: So will der Kreis bezahlbaren Wohnraum schaffen+++

Zwei Zweifamilienhäuser: Gleich zwei Zweifamilienhäuser in Siegen-Weidenau, Känerbergstraße 6 und 8, werden zwangsversteigert. Wohnung eins aus Haus Nummer 6 ist 90 Quadratmeter groß, Wohnung zwei 78 Quadratmeter. Das Baujahr des mit einer Ölheizung gewärmten Gebäudes ist 1900. Haus Nummer 8 (Baujahr 1906) verfügt über zwei Garagen. Die Wohnflächen dort: Wohnung eins ist 70 Quadratmeter groß, Wohnung zwei 113 Quadratmeter. Auch dort wird mit Öl geheizt. Der Verkehrswert liegt bei Haus Nummer 6 bei 100.000 Euro, bei Haus Nummer 8 bei 113.000 Euro. Das Objekt wird am Dienstag, 14. März, 13.30 Uhr versteigert.

+++Lesen Sie auch: Airbnb: Das sind Siegen exklusivste Airbnb-Wohnungen+++

Einfamilienhaus: Das Einfamilienhaus in der Lindenstraße 40 in Siegen-Eiserfeld stammt aus dem Jahr 1868. 1934 wurde ein Anbau errichtet, 1964 ein weiterer Anbau und 1975 wurde die Garage aufgestockt. Insgesamt zählt das Haus 218 Quadratmeter Wohnfläche. Der Verkehrswert der beiden Grundstücke – eines 121, das andere 578 Quadratmeter groß –, die als wirtschaftliche Einheit betrachtet werden, beläuft sich auf 148.000 Euro. Termin zur Zwangsversteigerung ist am Dienstag, 14. Februar, 13.30 Uhr.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland