Wohnungsbrand

Feuerwehr Sprockhövel rettet Katzenbaby aus brennendem Haus

Der Feuerwehrmann hält das Katzenbaby, das die Feuerwehr Sprockhövel soeben aus dem Brandgebäude gerettet hat.

Der Feuerwehrmann hält das Katzenbaby, das die Feuerwehr Sprockhövel soeben aus dem Brandgebäude gerettet hat.

Foto: Feuerwehr Sprockhövel

Sprockhövel.  Die Freiwillige Feuerwehr Sprockhövel hat am Sonntagnachmittag einen Mann und drei Katzen aus einem brennenden Haus gerettet.

Großeinsatz am Hitzewochenende: Die Freiwillige Feuerwehr Sprockhövel ist am Sonntagnachmittag mit 48 Kräften und neun Fahrzeugen zur Albringhauser Straße in Sprockhövel ausgerückt und hat den Eigentümer einer brennenden Wohnung und seine drei Katzen gerettet. Um 14.30 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden: Das Feuer in einer Wohnung dort konnte die Feuerwehr schnell löschen, der Eigentümer jedoch hatte bei Löschversuchen Rauchgas eingeatmet und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Während der Verletzte zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert wurde, kümmerten sich die Einsatzkräfte um drei Katzen, die noch im Gebäude waren und ins Freie gebracht wurden. Nach einer Stunde konnte die Sperrung der Albringhauser Straße wieder aufgehoben werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben