Kultur

Sprockhövel steht vor der 28. Schlagernacht

Mit 200 selbst geschriebenen Songs ist Jörg Bausch einer der erfolgreichsten Schlagersänger Deutschlands. Bei der 28. Schlagernacht in der Glückauf-Halle ist er dabei.    

Foto: Bausch Recording/ Christopher Adolph

Mit 200 selbst geschriebenen Songs ist Jörg Bausch einer der erfolgreichsten Schlagersänger Deutschlands. Bei der 28. Schlagernacht in der Glückauf-Halle ist er dabei.    Foto: Bausch Recording/ Christopher Adolph

Sprockhövel.  Klaus Densow präsentiert am Samstag die 28. Schlagernacht in der Glückauf-Halle. Stargäste: Bernhard Brink, Michael Holm und Jörg Bausch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gesangsstar Jürgen Drews hat es einmal sehr ausdrucksstark formuliert: „Sprockhövel ist eine geile Schlagerstadt“. Diesem Ruf will die Stadt jetzt wieder nachkommen: Am jecken 11. November, dem nächsten Samstag, wird in der Glückauf-Halle die 28. Schlagernacht geboten. Dem Veranstalter und Lokalmatador Klaus Densow ist es wieder gelungen, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen. Bernhard Brink etwa ist bereits zum 10. Mal mit von der Partie; man kann ihn getrost zum „Stammpersonal“ der Sprockhöveler Schlagernächte zählen.

Publikum hat sich verjüngt

Einlass in der Halle an der Dresdener Straße ist um 18.30 Uhr, die Party steigt eine Stunde später. Nach Bernhard Brink, der als „Urgestein in der Showbranche“ den Auftakt macht, werden Simone & Charly Brunner zu erleben sein. Das Duo stellt Lieder vom aktuellen Album „Alles geht!“ vor, einem lebensbejahenden Soundtrack, voll von Melodien, die in Erinnerung bleiben. Dann wird die Bühne geräumt für die Schlagerlegende Michael Holm. Der sieht die Welt nicht nur rorsarot, sondern in manchen seiner Lieder auch mal grau und trist, immer jedoch mit Hoffnungsschimmer, wofür ihn sein Publikum seit über 50 Jahren liebt. Mit „Tränen lügen nicht“ war Michael Holm seinerzeit ganze 21 Wochen unter den ersten Zehn, davon lange auf Platz 1. Dieser Titel wird von Kritikern als einer der besten deutschen Songs der letzten 40 Jahre gewertet.

Der 1973 in Essen geborene Popschlagersänger Jörg Bausch wurde Ende der 90-er Jahre von Klaus Densow betreut, dem Organisator der Sprockhöveler Schlagernacht. Zusammen produzierten sie erste Singles, bevor Bausch seine Solo-Karriere erfolgreich startete. Heute füllt er alljährlich die Arena in Oberhausen mit Tausenden Bausch-Fans. Ein weiterer Künstler, der sich erfolgreich in der Schlagerszene etablieren konnte, ist Christian Lais, noch vielen in Erinnerung ist sein Top-Titel „Sie vergaß zu verzeihn“. Aktuell liefert Christian Lais mit seinem Album „7“ ein Stück neue Lebenslust ab.

Bei der vorletzten Runde in der 28. Schlagernacht gibt sich Organisator Klaus Densow – wie immer – selbst die Ehre. Seit 30 Jahren ist der Haßlinghauser auf den großen und kleinen Bühnen des Showgeschäftes zu Hause. Neben seiner Musik und der Schlagernacht veranstaltet er die „U 104-Schlagerreise“, wobei er zusammen mit 30 Künstlern und weit über tausend begeisterten Schlagerfans nach Mallorca fliegt, um zu feiern. Ein Auftritt von Gina Lombardo beschließt das Bühnenprogramm in der Glückauf-Halle, alle acht Gesangskünstler werden von der Partyband Fresh & Fun begleitet. „Bestand bei den ersten Schlagernächten das Publikum noch zum Großteil aus älteren Gästen, so hat sich das Publikum von Jahr zu Jahr verjüngt“, sagt Klaus Densow. Mittlerweile sei es nun auch die Enkelgeneration, die Schlager liebt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik