Messe

APS zeigt 250 Produkt-Neuheiten auf Ambiente in Frankfurt

Ambiente 2018 - hier der Stand von APS

Foto: Martin Schwarz

Ambiente 2018 - hier der Stand von APS Foto: Martin Schwarz

Frankfurt/Sundern.   Unzerbrechliche Trinkbecher in Kristallglas-Optik ziehen auf der „Ambiente“ Blicke der Besucher an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Firma Assheuer+Pott Sundern (APS) hat die Konsumgütermesse Ambiente besondere Bedeutung. „Wegen der starken Internationalität der Messe - 4400 Aussteller aus 89 Ländern sind vertreten - können wir hier gut die Kontakte zu unseren Kunden aus über 80 Ländern der Welt pflegen“, sagt Bastian Becker, Assistent der APS-Geschäftsleitung. So kämen etwa 80 Prozent der APS-Messestandbesucher aus dem Ausland.

Da das 95 Mitarbeiter starke Unternehmen mittlerweile rund 60 Prozent seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet, ist internationale Kundenkontaktpflege sehr wichtig. Auf der Ambiente zeugte APS insgesamt 250 Produkt-Neuheiten. Als Hersteller von Gastronomie- und Servierartikeln reagierte APS auf einen neuen Trend im Einrichtungsbereich.

Trend zu natürlichen Materialien

Seitdem sich immer mehr natürliche Materialien im Interieur-Bereich durchsetzen, setzt auch APS verstärkt bei den Produktneuheiten auf Materialien wie zum Beispiel Holz im Vintage-Look, Paperbags aus Kraftpapier oder Tabletts in Steinoptik im Melaminbereich.

Eine Neuheit hebt Bastian Becker besonders hervor: Trinkbecher aus Tritan, die wie Gläser aussehen, es aber nicht sind. Der besondere Werkstoff macht den Becher leicht und unzerbrechlich. Auch sind die Becher bei hohen Temperaturen spülmaschinenfest und frei vom hormonellen Schadstoff Bisphenol-A (BPA). Außerdem sind die Becher in Kristallglas-Optik leicht zu stapeln.

„Bei unseren Kunden sind die Becher sehr gut angekommen“, berichtet Bastian Becker. Die Tritan-Becher lässt APS von einer Sunderner Firma fertigen. Der Endverbraucher wird die Tritan-Gläser ab Frühjahr 2018 im Sunderner Markenerlebniszentrum bzw. Werksverkauf „Die Fabrik“ erwerben können. Angesichts einer guten Auftragslage stehen bei APS die Zeichen auf Expansion. Im kommenden März wird am Sunderner Talweg - nur wenige Hundert Meter vom APS-Werk entfernt - eine zusätzliche 1500 Quadratmeter große Lagerhalle mit über 2500 Palettenstellplätzen fertiggestellt.

Insgesamt 3500 Artikel im Angebot

„Die Modernisierung der Eigenfertigung sowie Investitionen in den Maschinenpark für Edelstahlfertigung sind darüber hinaus vorgesehen.“, kündigte Bastian Becker bereits im November 2017 an. Die Firma APS, die den handel mit insgesamt 3500 Artikeln aus allen Bereichen des Gastronomie-, Hotel- und Küchenbedarfs beliefert, erwartet auch 2018 ein Umsatz-Plus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik