Feuerwehr

Deo in Brandmelder der Sorpe-Jugendherberge gesprüht

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Langscheid.  Das wird teuer: Fünf Jugendliche haben heute morgen Deo in den Brandmelder der Jugendherberge gesprüht und einen großen Einsatz ausgelöst.

Das gibt eine Menge Ärger für fünf Jungs: Sie haben heute Morgen gegen 9.30 Uhr für einen großen Feuerwehreinsatz an der Jugendherberge in Langscheid gesorgt.

Von vorn: Aus Übermut haben die Jugendliche, die zu einer Ferienfreizeit der Johanniter vom Niederrhein gehören, mit einem Deo für einen Feueralarm gesorgt. „Das passierte aus reinem Mutwillen“, ärgert sich Frank Siedhoff, Leiter der Feuerwehr aus Sundern. Denn durch das Deo wurde ein Großalarm ausgelöst. Das passiert vorsorglich immer, wenn besonders sensible Gebäude, in denen möglicherweise viele Menschen sich aufhalten, betroffen sind. So auch gestern bei der Jugendherberge Langscheid.

70 Kräfte im Einsatz

„Wir hatten 70 Kräfte zusammengezogen“, berichtet Stadtbrandmeister Frank Siedhoff. Er ist vor allem erbost über den Vorfall, da für solch einen Streich 70 Männer und Frauen in ihren Betrieben etwa eine Stunden fehlen.

Die Polizei, die natürlich auch nach Langscheid geeilt war, hat die Ermittlungen wegen Missbrauchs von Notfallanlagen aufgenommen. Auf die Jugendlichen kommt nun eine Anzeige zu, außerdem wird die Feuerwehr den Einsatz mit hoher Kräftezahl und vielen Fahrzeugen in Rechnung stellen.

Zusätzlich zu Wehr und Polizei war auch der Rettungsdienst des HSK am Sorpesee im Einsatz, der gegen 10 Uhr abgeschlossen war.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben