Schützenfest

Meinkenbrachter suchen Kaiser und König

In Meinkenbracht regieren noch bis Sonntagmorgen Manuel Schindler und Vanessa Siewers, einen neuen Kaiser gibt es schon am Samstagabend.

In Meinkenbracht regieren noch bis Sonntagmorgen Manuel Schindler und Vanessa Siewers, einen neuen Kaiser gibt es schon am Samstagabend.

Foto: Privat / WP Sundern

Meinkenbracht.  Doppelschlag in Meinkenbracht: Mit einem Kaiser- und Königsschießen endet an diesem Wochenende die Saison der Schützenfeste in Sundern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Doppelschlag endet die Schützenfestsaison in Sundern im Homertdorf Meinkenbracht: „Wir haben uns 2014 entschlossen, dass wir alle fünf Jahre auch einen Kaiser schießen“, berichtet Heinz Schröder, Schriftführer bei den St.-Nikolaus-Schützen, über die Hintergründe. Und da man in diesem Jahr das 140-jährige Bestehen der Bruderschaft begeht, werden als Kaiser und König geschossen. Erstmals einen Kaiser gab es 1979, als die Bruderschaft das 100-jährige Bestehen feiert, dann wieder 2004 zum 125-Jährigen.

Die entsprechenden Vögel, die für die beiden Schießen benötigt werden, werden am heutigen Freitag beim Dorfabend präsentiert: „Das ist sozusagen unser Schützenfest-Auftakt“, sagt Schröder. gebaut hat die beiden Vögel der Ehrenoberst der Bruderschaft, Alfons Harmann. Man könne derzeit also nichts über die Qualität und die Langlebigkeit der Vögel sagen, so Schröder am Donnerstag im Gespräch mit unserer Zeitung.

Auftakt mit Gottesdienst

Fakt ist aber, dass das Fest am Samstag mit dem Besuch der Schützenbrüder der Schützenmesse um 15.30 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche zu Meinkenbracht beginnt. Der Gottesdienst wird musikalisch vom Musikverein Lyra aus Wenholthausen begleitet. Der Gefallenen wird anschließend mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal gedacht.

Es folgt dann der erste Höhepunkt des Schützenfestes in der Homert : das Kaiserschießen ab 17 Uhr an der

Vogelstange. Nachdem Udo und Angelika Gliesche die Schützenbruderschaft seit 2014 als Kaiserpaar repräsentiert haben, wird nun ein Nachfolger für den Kaiser gesucht, der 2012 regulärer König war. „Ich rechne mit 33 bzw. 34 Königen, einige waren ja auch mehrfach Regent im Ort“, sagt Heinz Schröder zum ersten Akt des Schützenfestes. Nach der Proklamation des neuen Kaisers in der Schützenhalle wird das Schützenfest mit dem Festball ab 20 Uhr fortgesetzt. Der Musikverein Lyra aus Wenholthausen sowie die bekannte Tanz- und Showband „7 Life“ werden bis in die frühen Morgenstunden für tolle Stimmung sorgen.


Zweiter Akt am Sonntag

Der zweite Akt folgt dann am Sonntag: Um 9 Uhr ist das Antreten zum Vogelschießen. Brudermeister Christian Stiefermann hofft, dass der Kampf um die Königswürde schnell entschieden ist und ein Nachfolger für Manuel Schindler gefunden ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben