Polizei

Senior bei Unfall schwer verletzt

Unfall B 229 bei Hachen

Foto: Wolfgang Becker

Unfall B 229 bei Hachen Foto: Wolfgang Becker

Hachen.   Zu einem schweren Verkehrsunfall ist gestern Mittag zwischen kurz vor Hachen gekommen: Ein Pkw geriet in den Gegenverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist gestern Mittag zwischen kurz vor Hachen gekommen: Ein Pkw geriet in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Kleinlaster zusammen. Dabei wurden die drei Insassen des Pkw in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die herbeigeeilten Retter betreuten den 76-jährigen Fahrer und seine Begleiter.

Helikopter landet

Feuerwehrmänner aus Hachen, Langscheid und Stemel unter der Leitung von Stadtbrandmeister Frank Siedhoff befreiten die Personen aus dem Wrack. Anschließend wurde der 76-Jährige mit einem Helikopter der Deutschen Flugrettung in eine Unfallklinik geflogen. Die beiden anderen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 53-jährige Fahrer des Kleinlasters blieb unverletzt.

Fünfeinhalb Stunden Sperrung

Nach der Versorgung der Unfallopfer begann die Unfallaufnahme in der Kurve vor dem Ortseingang Hachen. Dazu blieb die Bundesstraße 229 komplett zwischen 11.20 und 16.30 Uhr gesperrt. In beide Richtungen bildeten sich lange Staus. Später richtete der Bauhof der Stadt Sundern eine Umleitung ein. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50 000 Euro. Ein hinter dem Pkw fahrender Kastenwagen wurde zusätzlich durch herumfliegende Trümmer getroffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik