Feuerwehr

SPD will neue Abteilung im Rathaus schaffen

Einer der vielen Waldbrand, hier am Gewerbegébiet Dümpel

Einer der vielen Waldbrand, hier am Gewerbegébiet Dümpel

Foto: Feuerwehr Sundern

Sundern.   Die SPD möchte der Feuerwehr den Rücken stärken und eine eigene Abteilung im Rathaus schaffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SPD-Fraktion will die Feuerwehr in Sundern stärken und dazu eine eigene Abteilung im Fachbereich 5 schaffen. Die Stelle des Stadtbrandmeisters wird entsprechend umgewandelt: „Das Aufgabengebiet des Stadtbrandmeisters ist in der heutigen Einordnung unterbewertet“, begründet Michael Stechele, SPD-Fraktionschef, den sozialdemokratischen Vorstoß. „Neben der zukünftigen Personalverantwortung steht vor allen die Verantwortung für die erheblichen Ressourcen und die Projektverantwortung für die Koordination, Motivation, Rekrutierung und Ausbildung der ehrenamtlichen Feuerwehr in Sundern.“

Die Herausforderungen für die Feuerwehren seien in den vergangenen Jahren deutlich angewachsen. Insbesondere der Klimawandel werde zu immer häufigeren Einsätzen führen, und das bei häufig unklarer Lage. Hier eine hinreichende Personalstärke bei der ehrenamtlichen Feuerwehr sicher zu stellen und deren permanente Einsatzfähigkeit zu organisieren sei eine besondere Führungsaufgabe, die sich in der aktuellen Bewertung nicht widerspiegele. Hinzu kämen die Demografie bedingten Herausforderungen sowie die veränderten Möglichkeiten der Digitalisierung, die konsequent genutzt werden müssten und immer wieder Anpassungen der Abläufe bei der Feuerwehr erfordern würden.

„In diesem Jahr hat die Feuerwehr Sunderns ihre Leistungsfähigkeit - leider zu häufig - unter Beweis stellen müssen und dies zum Glück auch erfolgreich getan“, so Michael Stechele. Gute Organisation und gute Ausbildung hätten zu dem guten Ergebnis beigetragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben