Musik

Stadtmusikfest in Hellefeld

Tambourkorps Hellefeld

Tambourkorps Hellefeld

Foto: Beate Feische

Hellefeld.   Hellefeld steht zwei Tag ganz im Zeichen der Musik, weil das Tambourcorps vor 85 Jahren gegründet wurde.

,,Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten“ - nach diesem Motto von Gustav Mahler richtet das Tambourkorps Hellefeld das Stadtmusikfest 2018 und ein Freundschaftstreffen mit anschließender Party mit Musik einer Live-Band am kommenden Wochenende aus. Anlass ist das 85-jährige Bestehen des Korps.

Den Auftakt der zweitägigen Veranstaltung macht am Freitag, 16. März,

das Stadtmusikfest statt, zu dem alle Musikvereine und Spielmannszüge aus dem Stadtmusikverband Sundern eingeladen sind. Der Empfang der Vereine und Ehrengäste beginnt um 17 Uhr in der Hellefelder Schützenhalle, das Programm und die musikalischen Beiträge der Gastvereine sind dann ab 18 Uhr vorgesehen. Im Anschluss an den offiziellen Teil möchte das Tambourkorps Hellefeld noch ein paar ausgelassene Stunden zur Musik eines DJs tanzen und feiern.

Befreundete Vereine kommen

Der Samstag, 17. März, steht ganz im Zeichen der Geburtstagsfeier des Tambourkorps. Es geht um 16 Uhr mit dem Empfang der befreundeten Vereine aus Nah und Fern los. Nach der Tambourmajor- und Dirigentenbesprechung präsentieren die Gastvereine ab etwa 17 Uhr ihr musikalisches Ständchen auf der Bühne der Schützenhalle. Die Cafeteria vom Nachmittag verwandelt sich am Abend in eine Cocktailbar und vor der Halle gibt es neben Currywurst und Pommes auch Pizza und Reibekuchen. Ab 20 Uhr heizt dann die Band „sorpe-beats“ mit Live-Musik die Stimmung an. Das Tambourkorps Hellefeld freut sich auf eine ausgelassene und fröhliche Geburtstagsparty.

An beiden Festtagen ist der Eintritt frei und für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Alle Freunde und musikinteressierte Gäste sind zu beiden Veranstaltungen willkommen.

Vier Neuzugänge begrüßt

Das Tambourkorps Hellefeld besteht derzeit aus 27 aktiven Mitgliedern. Im vergangenen Jahr freute sich das Tambourkorps sehr über vier Neuzugänge, die ihre Ausbildung an der Trommel sowie der Piccoloflöte begonnen haben. Ein Hauptthema auf der Generalversammlung, die in der „Mühle“ in Linnepe stattfand, waren die Vorstandswahlen: Die Vorsitzende Regina Wälter wurde für drei weitere Jahre gewählt, ebenso Kassiererin Christine Hoffmann. Gemeinsam mit 2. Vorsitzender Jutta Schwefer und Schriftführerin Lioba Brüggemann bleibt der Vorstand somit für das kommende Jahr gleich.

Ehrungen für langjährige Mitglieder

Daneben konnten einige Mitglieder für eine langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Christine Hoffmann und Anna-Lena Rießelmann geehrt. Seit bereits 25 Jahren gehört Benedikt Wortmann dazu und ist seit über 10 Jahren als Tambourmajor aktiv. Die Planung und Organisation des Stadtmusikfestes sowie die des Freundschaftstreffens standen auf der Generalversammlung im Vordergrund, die Vorfreude auf das Wochenende ist daher groß.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben