Fußball

SuS Langscheid/Enkhausen besiegt Oberschledorn

Lukas Kessler (SuS Langscheid/Enkhausen, rotes Trikot) traf zweimal beim 4:1 gegen den SV Oberschledorn.

Lukas Kessler (SuS Langscheid/Enkhausen, rotes Trikot) traf zweimal beim 4:1 gegen den SV Oberschledorn.

Foto: Dietmar Reker

Langscheid.   Fußball-Bezirksligist SuS Langscheid nach siebtem Sieg in Serie auf Platz zwei vorgerückt. Stadtderby in Sundern am 2. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fit für das Ortsderby: Vor dem Stadtduell in der Fußball-Bezirksliga beim TuS Sundern am kommenden Wochenende (2. Dezember, 14.30 Uhr, Röhrtalstadion) feierte SuS Langscheid/Enkhausen am Freitagabend vor 100 Zuschauern einen klaren 4:1-Erfolg gegen den SV Oberschledorn und sicherte sich so den zweiten Tabellenplatz. Für die Langscheider war es der siebte dreifache Punktgewinn in Serie.

Die Langscheider ließen von Beginn an nichts anbrennen. Schon nach 24 Minuten traf Mike Davids zum 1:0. Fast mit dem Pausenpfiff markierte Lukas Kessler das 2:0, mit dem die Teams auch in die Halbzeit gingen. Nach genau einer Stunde erhöhte Markus Kulisch auf 3:0, ehe erneut Lukas Kessler (86.) das vierte Langscheider Tor erzielte, Zum 1:4-Ehrentreffer kam der SV Oberschledorn in der 87. Minute durch Sven Schneider.

SuS-Trainer Manuel Sander war am Ende weitestgehend zufrieden: „Das war ein verdienter Sieg“, sagte er, „mein Team hat eine ordentliche Leistung gezeigt“, Lediglich das Gegentor ärgerte ihn ein wenig.“Wir wollten zu null spielen“, sagte er. Jetzt freue sich sein Team auf das Derby am Sonntag gegen Sundern. Dabei geht es um den zweiten Tabellenplatz.

SuS Langscheid: Seidel, Cömert, Cakmak, Rengshausen, Kulisch (68. Werthschulte), Zekovic, Davids., Ullmann, Kessler, Sander, (70. Verhasselt) Jenke.

TuS Oeventrop verliert in der A-Kreisliga

Ein spätes Gegentor erwischte den Fußball-A-Kreisligisten TuS Oeventrop am Freitag beim 0:1 beim SSV Küntrop. Das Tor des Tages erzielte Freddy Wördemann erst in der 87. Minute.

Entsprechend bedient war der Oeventroper Trainer Lars Radtke am Freitagabend nach der Partie. „Wir haben dicke Chancen vergeben“, sagte er, „dafür sind wir am Ende bestraft worden“.

Die Küntroper rückten durch den Erfolg auf den zweiten Rang vor - und das ohne ihren Trainer Mario Droste. Während dieser in München weilte, wurde das Küntroper Team von Co-Trainer Marco Klüppel betreut.

Auch in der Kreisliga B Arnsberg wurde gespielt: Mit einem 4:2-Sieg beim TuS Langenholthausen II verschaffte sich der SSV Stockum ein wenig Luft im Abstiegskampf. Auch der TuS Voßwinkel II (4:0 gegen Langscheid II) hofft wieder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben