3. Adventswochenende

Weihnachtstreff in Sundern mit verkaufsoffenem Sonntag

| Lesedauer: 3 Minuten
Symbolbild. Einstimmung auf das große Weihnachtsfest. In Sundern auf dem Weihnachtstreff am 3. Adventswochenende.

Symbolbild. Einstimmung auf das große Weihnachtsfest. In Sundern auf dem Weihnachtstreff am 3. Adventswochenende.

Foto: Thora Meißner

Sundern.  Am dritten Adventswochenende startet in Sundern der Weihnachtstreff auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz mit verkaufsoffenem Sonntag.

Der Weihnachtstreff in Sundern, organisiert vom Verein zur Förderung des Löschzuges Sundern, geht endlich in die nächste Runde. Gerne wären die Veranstalter bereits im letzten Jahr wieder auf dem Levi-Klein-Platz angetreten, „doch das Hochwasser im August und weitere Einsätze der Feuerwehr haben die Vorbereitungen damals zunichte gemacht“, so Thomas Schnöde, einer der Hauptakteure des Vereins.

Dieses Jahr wird aber endlich wieder durchgestartet. Die Vorbereitungen für den diesjährigen Weihnachtstreff laufen bereits auf Hochtouren, denn wie gewohnt möchten die Veranstalter den Gästen des Weihnachtstreffs wieder ein schönes, weihnachtliches Ambiente bieten. Ganz neu in diesem Jahr ist der Weihnachtstreff auf dem Franz-Josef-Tigges-Platz zu finden.

Festlich geschmückte Stände in Sundern

Das kleine Weihnachtsdorf, dessen festlich geschmückte Stände sich vor der alten Johannesschule (VHS) gruppieren, wird am Samstag, 10. Dezember, 14 Uhr, eröffnet. Weihnachtliches Ambiente mit Tannenbäumen, Laternen, Feuerschalen auf frischen Holz-Hackschnitzeln laden dazu ein, sich in heimeliger Atmosphäre auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Wie gewohnt, ist auch in diesem Jahr bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

Lesen Sie auch <<<Seniorenheim Sundern: Mit Schlodderbuxe, rote Nase und Pfiff>>>

Dem Duft von Glühwein, gebratenen Würstchen und Reibeplätzchen folgend kommen alle Besucher und Besucherinnen kulinarisch auf ihre Kosten. Selbstverständlich gibt es auch Kinderpunsch, Kaltgetränke und tagsüber einen Waffelstand. Am Veranstaltungssonntag wird Stockbrot backen am Lagerfeuer für die Kinder angeboten. Was darf an Weihnachten in keinem Haus fehlen?

Der Weihnachtsbaum. Deshalb richtet der Förderverein „Löschzug Sundern“ direkt am Weihnachtstreff einen Weihnachtsbaumverkauf ein. Als besonderes Geschenk wird eine kostenlose Lieferung des ausgesuchten Weihnachtsbaums in der Kernstadt Sundern an. Der Franz-Josef-Tigges-Platz mit aufgestelltem Zelt bietet ausreichend Platz für geselliges Beisammensein und gute Gespräche mitten im Stadtzentrum in Sundern.

Verkaufsoffen in Sundern am 11. Dezember

Am Samstag wird der Weihnachtstreff vom Musikverein Sundern mit weihnachtlichen Klängen unterstützt. Die Sunderner Einzelhändler sind selbstverständlich auch bestens auf Weihnachten eingestellt. Sie öffnen am 11. Dezember zum verkaufsoffenen Sonntag von 13 –18 Uhr ihre Türen und erwarten ihre Kunden nicht nur mit gewohnt kompetenter Beratung, sondern auch mit kleinen weihnachtlichen Aufmerksamkeiten, die das Einkaufen in Sundern noch angenehmer machen.

Auch interessant <<<Sundern: Flagge zeigen für Gleichberechtigung>>>

Obwohl sein großer Tag schon vorbei ist, lässt sich der Nikolaus es sich nicht nehmen, am Sonntag ab 15 Uhr durch die Fußgängerzone zu ziehen, um die Kinder mit kleinen Geschenken zu erfreuen. Seine Tour durch Sundern endet am Museum „Alte Kornbrennerei“, das von 14-18 Uhr seine Türen für interessierte Besucher geöffnet hat. Der Förderverein „Löschzug Sundern“, die Einzelhändler und die Stadt Sundern laden alle Sunderner Bürgerinnen und Bürger herzlich zum 6. Sunderner Weihnachtstreff auf den Franz-Josef-Tigges-Platz und in die Fußgängerzone von Sundern ein und freuen sich auf viele Besucher.

Der Erlös des Weihnachtstreffs fließt in die wichtige Jugendförderung und zusätzlich notwendiges Equipment der Feuerwehr Sundern.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sundern