Straßenverkehr

Bremsen manipuliert: Polizei stoppt in Velbert maroden Lkw

Diesen Lkw hat die Polizei in Velbert-Langenberg gestoppt und aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt fanden Prüfer 29 Mängel an dem Fahrzeug.

Diesen Lkw hat die Polizei in Velbert-Langenberg gestoppt und aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt fanden Prüfer 29 Mängel an dem Fahrzeug.

Foto: Kreispolizei Mettmann / KPM

Langenberg.  In Velbert-Langenberg hat die Polizei einen maroden Lkw gestoppt. Prüfer fanden 29 Mängel, unter anderem manipulierte Bremsen.

Die Polizei hat in Langenberg am Mittwoch einen, Zitat Einsatzbericht, „völlig desolaten und nahezu schrottreifen Lkw“ aus dem Verkehr gezogen: Der 18-Tonner hatte erhebliche Mängel an den Bremsen und war daher absolut fahruntauglich.

Gegen 13 Uhr waren und überwachten den Verkehr, als ihnen ein in Litauen zugelassener Lkw auffiel, der, so steht es im Bericht der Beamten, „schon auf den ersten Blick einen äußerst maroden Eindruck machte“.

Lkw hat 29 Mängel

Als die Polizisten das Fahrzeug stoppten mussten sie feststellen, dass der mit Bentonit beladene 18-Tonner großflächig durchgerostet war und zudem auch eine erhebliche Menge Öl verlor. Daraufhin musste der Fahrer, ein 41 Jahre alter Mann aus Osteuropa, den Lkw zur Prüfung bringen. „Hierbei“, so teilt es die Polizei mit, „wurden dann sage und schreibe 29 zum Teil gefährliche und erhebliche Mängel an dem Lkw festgestellt“: So war ein Bremszylinder vorsätzlich abgeklemmt und die Druckluftleitungen mit handelsüblichen Schrauben notdürftig abgedichtet worden – was zur Folge hatte, dass die Bremsen an der Hinterachse des 18-Tonners nahezu ohne Wirkung waren.

Doch das war noch nicht alles: So waren gleich mehrere tragende Teile des Lkw komplett durchgerostet, die Feststellbremse war defekt und obendrein verlor der Lkw auch noch erhebliche Mengen an Öl. Die Konsequenzen für den 41-jährigen Fahrer: „Er durfte seine Fahrt selbstverständlich nicht fortsetzen“, so die Polizei. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sowie die Kennzeichen des Lkw sicher und legten das Fahrzeug still. Auf den Fahrer und den Halter des Lkw kommt nun jeweils ein Bußgeld zu.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Velbert

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER