Kriminalität

Drei Tote: Polizei ermittelt nach Familiendrama in Wülfrath

Die Polizisten entdeckten drei Tote in dem Haus in Wülfrath.

Die Polizisten entdeckten drei Tote in dem Haus in Wülfrath.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Wülfrath.  Kripobeamte haben in einem Haus zwei tote Frauen und einen toten Mann entdeckt. Der Mann hatte seine Tat selbst per Brief der Polizei gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine grausigen Fund hat die Polizei am Donnerstagmittag in einem Haus in Wülfrath gemacht: Sie entdeckte drei Tote: einen Mann, zwei Frauen – sowie einen toten Hund.

Die Kreispolizei hatte zuvor den Brief eines 60-jährigen Wülfrathers erhalten. Der Absender teilte mit, er habe bereits am 7. November 2019 seine 57 Jahre alte Ehefrau sowie seine 87-jährige Mutter und den Hund der Familie erschossen. In dem Brief kündigte der Absender auch seinen eigenen Suizid für den 11. November 2019 an. Unmittelbar zur Adresse entsandte Kriminalbeamte suchten den Tatort auf und fanden in dem Haus die Leichen der zuvor beschriebenen Personen, welche alle gewaltsam zu Tode gekommen waren. Außerdem stellten die Beamten in dem Haus die Tatwaffe - eine Schusswaffe - sicher.

Polizei stellte eine Schusswaffe sicher

Auch den getöteten Hund fanden die Beamten in dem Haus. Daraufhin wurde eine Mordkommission unter der Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf eingerichtet.

Derzeit laufen noch weitere Maßnahmen der Spurensicherung, außerdem werden die Leichen obduziert. Die Motivlage ist aktuell noch unklar und Gegenstand von weiterhin andauernden Ermittlungen der Düsseldorfer Mordkommission.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben