Unfall

Fußgängerin in Velbert angefahren und schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich auf der Langenberger Straße in Velbert. Die 22-Jährige Fußgängerin wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Langenberger Straße in Velbert. Die 22-Jährige Fußgängerin wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Velbert-Mitte.  Auf der Langenberger Straße in Velbert ist eine 22-Jährige angefahren worden. Die junge Frau war offenbar hinter einem Bus auf die Straße gerannt.

Eine 22-jährige Frau aus Heiligenhaus ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Velbert schwer verletzt worden. Ein Autofahrer konnte der jungen Frau nicht mehr ausweichen, als sie hinter einem Linienbus auftauchte und auf die Straße rannte.

Gegen 7.40 Uhr war ein 65-jähriger Velberter mit seinem VW-Bus auf der Langenberger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe der Bushaltestelle „Stahlstraße“ rannte dann plötzlich die 22-Jährige auf die Straße. Zeugen berichten nach Angaben der Polizei, dass die Frau nicht nach links und rechts schaute. Der Autofahrer sah die Fußgängerin zu spät, so dass selbst eine Vollbremsung nicht mehr half. Frontal erfasste er die Frau, die durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert wurde.

Die 22-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach schneller, notärztlicher Erstversorgung brachte sie ein Rettungswagen ins Klinikum Niederberg, wo sie zur stationären Behandlung bleiben musste. Wie die Ärzte berichten, sind die Verletzungen nicht lebensgefährlich. Auch der unter Schock stehende und leicht verletzte 65-jährige Fahrer kam zunächst per Rettungswagen ins Krankenhaus, durfte aber nach ambulanter Behandlung und Betreuung wieder nach Hause.

An dem VW-Bus entstand nach Angaben der Polizei ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Für die Dauer der Rettungs und Aufräumarbeiten regelte die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben