Feuer

Ladung eines Mülllasters ging in Velbert in Flammen auf

Die Gelben Säcke wurden auf die Fahrbahn entladen und abgelöscht.

Die Gelben Säcke wurden auf die Fahrbahn entladen und abgelöscht.

Foto: Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert.  Die Ladebox eines Mülllasters ist in Velbert-Mitte in Brand geraden. Das Fahrzeug hatte rund zwei Tonnen Müll geladen. TBV beseitigten die Reste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Ladebox eines Müllfahrzeuges ist am Mittwochvormittag Feuer ausgebrochen. Ein Müllwagenfahrer alarmierte die Feuerwehr.

Der Fahrer stoppte den Wagen auf der Rheinlandstraße und schloss umgehend die Ladeluke, um eine Ausbreitung des Brandes zu unterbinden. An Bord des etwa zur Hälfte gefüllten Fahrzeugs befanden sich rund zwei Tonnen Ladung. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits die ersten Flammen an der Luke vorbei nach draußen.

TBV reinigte die Straße in nach dem Brand im Müllwagen

Ein mit Atemschutz ausgerüsteter Trupp brachte das Feuer in wenigen Augenblicken unter Kontrolle. Danach wurde die Ladeluke mehrfach geöffnet und der brennende und glimmende Inhalt des Wagens in mehreren Chargen auf die Straße entladen und dort gelöscht. Die Technischen Betriebe Velbert (TBV) sammelten die abgelöschten Gelben Säcke mit einem Radlader ein und verluden sie auf ein Muldenfahrzeug. Eine Kehrmaschine der TBV reinigte anschließend die Fahrbahn. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden, die Höhe des Sachschadens ist wie die Brandursache noch nicht bekannt. Da lediglich die Ladebox des Müllwagens betroffen war, blieb das Fahrzeug fahrbereit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben