Kriminalität

Räuber vom Rosentaler Weg in Velbert ist identifiziert

Die Velberter Polizei meldet einen Fahndungserfolg.

Die Velberter Polizei meldet einen Fahndungserfolg.

Foto: Oliver Mengedoht / Oliver Mengedoht / FUNKE Foto ServicesOliver Mengedoht / FUNKE Foto Se

Velbert.  Polizei meldet Fahndungserfolg nach Veröffentlichung des Fotos aus einer Überwachungskamera. Mann soll vorübergehend in Birth gewohnt haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen ersten Fahndungserfolg meldet die Velberter Polizei nach der Veröffentlichung des Fotos eines unbekannten Räubers zu Wochenbeginn. Unabhängig voneinander hatten sich mehrere Bürger aufgrund der Veröffentlichungen im Internet und in der WAZ gemeldet. Es soll sich dabei um einen 23-jährigen Mann aus Essen handeln, der zumindest zeitweise in Velbert-Birth gewohnt hatte.

Dieser Mann soll schon im Juni 2019, an der Friedrichstraße bzw. im Bereich der Parkanlage am Rosentaler Weg in Velbert-Mitte, zusammen mit einem ebenfalls unbekannten Mittäter, einen 20-jährigen Velberter geschlagen und beraubt haben. Einige Tage später hatte das Opfer den Räuber in der Sparkassenhauptstelle an der Friedrichstraße wiedererkannt. Der Räuber flüchtete, wurde aber von der Überwachungskamera des Geldinstitutes aufgenommen. Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Velbert

Weitere sachdienliche Hinweise zur endgültigen Klärung der Straftat, wie auch Hinweise auf den noch nicht ermittelten, als gleichaltrig und ähnlich aussehend beschriebenen Mittäter, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, auch weiterhin jederzeit entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben