Verkehr

Velbert: Polizei zieht betrunkenen Autofahrer aus Verkehr

Die Polizisten hatten den richtigen Riecher.

Die Polizisten hatten den richtigen Riecher.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Velbert.  Der Mann war den Beamten in Velbert durch seine Fahrweise aufgefallen. Er geriet mehrfach in den Gegenverkehr.

Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Sonntag (19. Januar). Die Polizisten konnten die Polizei in Velbert einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr ziehen. https://www.waz.de/staedte/velbert/article227940649.ece

Gegen 5.10 Uhr fiel den Beamten ein grauer Mazda 6 auf, der auf der Rottberger Straße unterwegs war. Dieser fuhr mehrfach über die Mittellinie und in den Gegenverkehr. Als sie den Mazda-Fahrer zum Anhalten aufforderten, stieß er mit seinem Wagen noch beinahe gegen einen Leitpfosten. Zu Schaden kam bei den Manövern zum Glück niemand. Als die Beamten den 35 Jahre alten Mann dann kontrollierten, schwankte er stark und es war ein deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes zu riechen. Ein daraufhin durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von1,3 Promille (0,65 mg/l). Die Konsequenzen für den 35-Jährigen: Er musste mit zur Wache und dort zwei Blutproben abgeben. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt bis auf Weiteres untersagt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben